Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.07.2019

Werbung

Verein STARK gegen KREBS e.V. unterstützt Förderverein der Onkologie am Klinikum

von Ilse Romahn

(11.07.2019) Dr. med. Bernd Schmude überreichte am 10. Juli den Vorstandsmitgliedern des Fördervereins der Onkologie Claudia Bund, Tumordokumentarin des zertifizierten Onkologischen Zentrums, Prof. Dr. med. Hans-Günter Derigs, Chefarzt der Onkologie, und seiner Leitenden Oberärztin Dr. med. Felicitas Scholten, einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro.

Dr. med. Bernd Schmude vom Verein STARK gegen KREBS e.V. (r.i.B.) überreichte einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an die Vorstandsmitglieder des Fördervereins der Onkologie Prof. Dr. med. Hans-Günter Derigs, Chefarzt der Onkologie, Dr. med. Felicitas Scholten, Leitende Oberärztin der Onkologie (3.v.r.), und Claudia Bund, Tumordokumentarin (2.v.r.). Zugute kommt die Spende dem Team vom Patienten-Café um Petra Stefanski, Gabriele Kilian und Martina Zinßer (v.l.n.r.).
Foto: Klinikum F-Höchst
***

Während des Patienten-Cafés „Mit Optimismus Leben verändern“ im Mai hatte das Gründungsmitglied des Vereins STARK gegen KREBS e.V. und ehemalige Arbeitsmediziner des Klinikums Frankfurt Höchst 163 Euro gesammelt. Diese wurden vom Verein anschließend aufgestockt. „Wir bedanken uns herzlich für diese tolle Unterstützung, insbesondere im Namen des Teams vom Patienten-Café, dem diese Spende zugutekommt“, so Prof. Derigs. 

Als Betroffener berichtete der Frankfurter Mediziner Dr. Schmude in seinem Vortrag „Mit Optimismus Leben verändern“ über persönliche Erfahrungen seiner Krebsbekämpfung, den neuesten Stand der Forschung in der Schulmedizin und erörterte die Zusammenhänge von Psyche, Selbstheilungskräften sowie deren Einfluss auf das Immunsystem. Sehr authentisch und lebensnah erzählte Dr. Schmude den über 60 Zuhörern seine Lebensgeschichte, gab hilfreiche Tipps, wie jeder mit einer positiven Lebenseinstellung neuen Mut und Kraft finden kann. „Familie, Freunde und Angehörige geben einem in einer solchen Situation neben positiven Gedanken vor allem auch immer wieder neuen Mut, das ist sehr wichtig“, betont Dr. Schmude. Mit seinem 2013 in Frankfurt gegründeten Verein STARK gegen KREBS e.V. möchte er Betroffenen und deren Angehörigen Lebensmut geben, zuhören und unterstützen. Dazu informiert der Verein kostenlos bundesweit mit Vorträgen, Theater- und Filmvorführungen. Über die kostenfreie Beratungshotline hilft er Betroffenen und Angehörigen. Weitere Informationen unter www.STARKgegenKREBS.de   

Zum Vormerken: Das nächste Patienten-Café findet am 21. August 2019 zum Thema „Nordic Walking“ statt.

www.KlinikumFrankfurt.de oder www.kliniken-fmt.de