Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 10.12.2018

Werbung
Werbung

Verein Kyudojo Frankfurt am Main investiert in die Errichtung einer Trainingshalle

Sportdezernat bewilligt den Bogenschützen einen Zuschuss aus Sportfördermitteln von 48.336 Euro

von Ilse Romahn

(22.11.2018) Die Trainingsmöglichkeiten für die Bogenschützen des Vereins Kyudojo auf der städtischen Sportanlage Hahnstraße sind begrenzt und in den Wintermonaten sind zudem im näheren Umfeld nur wenige Kapazitäten in den Schulturnhallen vorhanden.

Der Verein hat sich deshalb entschlossen, in den Bau einer eigenen Trainingshalle auf dem Sportgelände zu investieren. „Als Anteilsfinanzierung unterstützen wir diese Motivation und die darüber hinausgehende Eigenfinanzierung des Vereins sehr gerne und bewilligen einen Zuschuss aus Sportfördermitteln von über 48.300 Euro“, sagte Sportdezernent Markus Frank bei der Unterzeichnung des Bewilligungsbescheides und ergänzte: „Ich danke den Verantwortlichen des Kyudojo für den Ausbau der sportlichen Infrastruktur des Bogenschießens und freue mich bereits im Vorfeld auf einen ersten Schuss und Volltreffer in der künftigen Trainingshalle.“ (ffm)