Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.05.2019

Werbung

TuS Kriftel - Volleyball 2 ist Oberligameister

Verloren und doch gewonnen

von Adolf Albus

(14.03.2019) Irgendwie lief es beim 1. Matchball zur Meisterschaft für die zweite Herrenmannschaft der TuS Kriftel nicht richtig rund. Obwohl mit Marius Büchi und Tobias Thiel die beiden mit Doppelspielrecht ausgestatteten Jugendspieler der Herren 1 zur Verfügung standen, biss sich das junge Team zunächst an den Darmstädtern die Zähne aus.

Dabei zeigte das Team aus Südhessen eine beeindruckende Leistung in Annahme und Spielaufbau, lag im ersten Satz stets deutlich vorne. Bereits beim Stande von 16:21 schien der Auftakt verpatzt zu sein. Beim 21:24 hatten die Gäste gleich 3 Satzbälle, die sie aber ungenutzt ließen. Aber die TuS verpasste nun ihrerseits zwei gute Breakchancen zu nutzen und mussten sich knapp, aber verdient mit 25:27 beugen.

Ähnlich verlief der nächste Durchgang. Die Darmstädter waren sehr stabil in Annahme und Block- Feldabwehr, während bei Kriftel immer wieder geniale Spielzüge mit leichten unverständlichen Eigenfehlern wechselten. Darmstadt führte meist leicht, Kriftel glich aus. Dies zog sich durch den kompletten Satz. Doch beim 23:22 schienen die Hausherren dann doch die Oberhand zu behalten, aber drei Fehler in Folge bescherten den 0:2 Rückstand.

Trainer Haratym wurde nun etwas deutlicher. Das zeigte Wirkung. Kriftel reduzierte nun seine Fehler, profitierte aber auch vom Nachlassen des Gegners. So zog die TuS schnell mit sieben Punkten davon, die sie auch bis zum Schluss hielten. Mit 25:18 war der Anschluss geschafft.

Nun schien die Aufholjagd begonnen zu haben. Die Krifteler Angriffe liefen nun wie geschmiert und notfalls half der DSW mit Eigenfehlern nach. Bis zum 17:5 wurden die Gäste regelrecht schwindelig gespielt. Leider hielten die Krifteler den Druck nicht weiter hoch, so dass Darmstadt wieder ins Spiel fand und zumindest die letzten Rotationen ausgeglichen gestalten konnten. Kriftel siegte dennoch mit 25:13 glasklar.

Die Gäste waren damit im Tiebreak wieder obenauf. Der Entscheidungssatz verlief so auch zunächst ausgeglichen und beim 7:8 aus Krifteler Sicht wurden die Seiten gewechselt. Darmstadt zog davon, Kriftel kam bis zum 11:12 wieder heran, musste dann aber erneut in der crunch time das bessere Ende den Gästen überlassen. Darmstadt brachte mit 15:11 verdient den Kriftelern die erste Saisonniederlage bei.

Nach der anfänglichen Niedergeschlagenheit wurde dem Team aber schnell klar, dass der gewonnene Punkt reichte um in der Tabelle nicht mehr von Verfolger Hanau abgefangen werden zu können. Damit schaffte die Mannschaft etwas, was sie bisher noch nie geschafft haben, die Meisterschaft in der Oberliga Hessen und den damit verbundenen Aufstieg in die Regionalliga Südwest.

Es spielten: Sebastian Bock, Victor Breburda, Marius Büchi, Daniel Freitag, Hardy Hamel, Marten Hardt, Tim Herrigt, Hannes Kerschbaumer, Raphael Lacko, Danny Schleuning, Tobias Thiel, Marc Winhausen. Trainer Darek Haratym