Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.09.2017

Werbung
Werbung

Theaterfest der Städtischen Bühnen am 17. September

von: Ilse Romahn

(13.09.2017) Zu Beginn der neuen Spielzeit 2017/18 veranstalten die Oper und das Schauspiel Frankfurt ein gemeinsames Theaterfest am Sonntag, dem 17. September 2017.

Bildergalerie
Foto vom Theaterfest 2015
Foto: Barbara Aumüller
***
Foto vom Theaterfest 2015
Foto: Barbara Aumüller
***

Los geht es mit einem gemeinsamen Frühstück ab 11.00 Uhr. Dann sind alle Theaterbegeisterte und Sonntagsbruncher eingeladen, ihre Lieblingsbrötchen, den Lieblingsaufstrich oder den Lieblingskäse mitzubringen, ihr Frühstück miteinander zu teilen und gemeinsam mit Schauspielern, Sängern, der Theaterleitung und zahlreichen weiteren Mitarbeitern am Willy-Brandt-Platz zu genießen. Für Kaffee und Tee ist gesorgt.

Mit Beginn des offiziellen Programms ab 12.00 Uhr laden Sänger, Schauspieler, (Orchester-) Musiker und Mitarbeiter aller Abteilungen der Städtischen Bühnen das Publikum zu einer besonderen Entdeckungsreise in die Welt der Bühnenkunst ein. Auf und hinter den „Brettern, die die Welt bedeuten", in den Foyers und Werkstätten gibt es wieder ein volles Programm zu erleben – für die ganze Familie.

Beim Blick hinter die Kulissen besteht die Möglichkeit, die Arbeit einzelner Abteilungen kennen zu lernen und ausgewählte Werkstatträume zu besichtigen. Die Kostümabteilung der Städtischen Bühnen bietet eine Ausstellung mit besonders aufwendigen Arbeiten sowie einen Kostümverkauf an. Eine Kostüm-versteigerung findet in den Kammerspielen statt. Die Maskenbildner haben u.a. ein Kinderschminken vorbereitet, und weitere Werkstätten präsentieren eine Auswahl ihrer Fertigungstechniken sowie aktuelle Bühnenbildmodelle.

Die Oper Frankfurt präsentiert Opernkaraoke, ein Arienquiz mit Mitgliedern des Opernstudios und Streifzüge durch den Spielplan der neuen Saison in Form eines Komponistenquiz mit der Dramaturgie; bei den beiden zuletzt genannten Veranstaltungen gibt es Eintrittskarten für ausgesuchte Vorstellungen zu gewinnen. Zudem werden Führungen über die Opernbühne angeboten.

Das Schauspiel Frankfurt stellt Auszüge seines neuen Spielplans vor. Mitglieder des Schauspielensembles und Gäste stehen in der 1-Minute Show in alphabetischer Reihenfolge jeweils eine Minute auf der Bühne und sind ungeprobt, hautnah und waschecht zu erleben. In Workshops lernen die Teilnehmer „Wunderübungen", „Mini-Dramen" oder „Flirttipps" der Schauspieler kennen. Die technischen Gewerke präsentieren sich u.a. mit einer Technikshow – ob Schneegestöber, Blitzgewitter oder alles einmal umgedreht. Was kann eine der größten Theaterbühnen der Welt eigentlich alles? Die jüngsten oder künftigen Zuschauer tauchen in der Märchenstunde in eine andere Welt ein und haben die Möglichkeit, ihrer Phantasie in Kinderworkshops freien Lauf zu lassen.

Oper und Schauspiel bieten gemeinsam ein Speed-Dating an, bei dem man im persönlichen Gespräch diejenigen Menschen kennenlernt, die vor und hinter den Kulissen der Städtischen Bühnen arbeiten. Im World-Café erfährt man alles über die unterschiedlichen Theaterberufe. Und schließlich gibt es eine Sitzkissenlesung mit Musik aus dem diesjährigen Familienstück Tintenherz für Kinder und ein Singalong mit dem Kinderchor der Oper Frankfurt, hoffentlich zahlreich unterstützt von allen sangesfreudigen Besuchern des Theaterfestes. Hier sollen sich vor allem auch Laienchöre angesprochen fühlen. Im Opernhaus wird in diesem Rahmen ein Ausschnitt aus dem Schlusschor von Beethovens Neunter Sinfonie – auch als „Europahymne" bekannt – einstudiert und am Ende des Theaterfestes gemeinsam auf dem Willy-Brandt-Platz dargeboten.

Der Eintritt zum Theaterfest ist frei. Bei den teilnehmerbegrenzten Formaten ist eine Anmeldung vor Ort erforderlich. Das komplette Programm sowie die Noten für den Singalong stehen ab Mitte September online unter www.schauspielfrankfurt.de bzw. www.oper-frankfurt.de zur Verfügung.