Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.10.2019

Werbung

The Ukulele Orchestra of Great Britain bei den Burgfestspielen Dreieichenhain

Virtuos und komisch

von Adolf Albus

(02.07.2019) Seit 34 Jahren gibt es das „Ukulele Orchestra of Great Britain“, das sein Publikum mit Intelligenz, Virtuosität und Humor zu fesseln weiß. Die Außenseiter mit den „komischen, kleinen Instrumenten“ haben sich längst zu einer international renommierten Institution entwickelt.

Schließlich haben die „Ukes“ bereits auf der ganzen Welt gespielt: Nicht nur auf der privaten Geburtstagsparty der Queen auf Windsor Castle und bei den BBC Proms, sondern auch im Sydney Opera House, der Carnegie Hall in New York und dem Konzerthaus in Berlin - und wiederholt auch in Dreieichenhain.

 

Termin:           Freitag, 5. Juli 2019, 20 Uhr

Dem „Ukulele Orchestra of Great Britain“ haben sich professionell ausgebildete Musiker angeschlossen. Mit ihrem neuen Programm „Mit Ukes und Dollerei“ kommen die Virtuosen 2019 erneut nach Deutschland. Dort haben sie neben ihren altbekannten und beliebten Hits viele neue, unerwartete, und höchst amüsante Songs im Gepäck. Die Show der „Ukes“ ist ein Ritt durch alle Genres. Von Pop, Rock, Punk über Folk, Jazz und Oldies bis hin zur Klassik. Gekonnt und immer wieder überraschend, mit der angemessenen Prise an britischem Humor, ist es schier unmöglich, sich dem Charme dieser acht Musiker zu entziehen.

Die Ensemble-Mitglieder sind nicht nur Ukulele-Virtuosen, sondern auch gestandene Sänger. Sie wechseln sich beim Gesang ab, manchmal singen sie im Chor, manchmal werden die Stimmen eher instrumental, manchmal auch gar nicht eingesetzt - und manchmal singen sie einfach gegeneinander an. Provozierend, berührend, inspirierend und tiefsinnig kombinieren die zupfenden Virtuosen ihre Musik mit britischem Humor. Von Tschaikowsky über Nirvana bis zu Otis Redding und Punk – die Musik, die das Orchestra auswählt und interpretiert, ist hinlänglich bekannt und überschreitet Grenzen. 1985 hatten die „Ukes“, wie sie von ihren treuen Anhängern genannt werden, ihren ersten Auftritt im Londoner „Roebuck Pub“. Fast nur Mundpropaganda sorgte damals für ein ausverkauftes Haus. Ungezählte Live-Konzerte in großen und kleinen Hallen, auf Musikfestivals, sowie hunderte von Fernseh- und Radioauftritten weltweit verhalfen dem Ensemble seither zu Kultstatus und einer riesigen Fangemeinde.

Eintrittskarten sowie nähere Informationen gibt es im Ticketcenter der Bürgerhäuser Dreieich, Fichtestraße 50, Telefon (06103) 6000-0, sowie auf den Internetseiten www.buergerhaeuser-dreieich.de und www.burgfestspiele-dreieichenhain.de.