Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.11.2017

Werbung
Werbung

Tapetenwechsel zur Adventszeit

Weihnachtsmarkt-Hopping im Nördlichen Schwarzwald

von: Ilse Romahn

(13.11.2017) Egal ob Leseabende im Burggraben, Schmiedevorführungen im Schlosshof oder Alpaka-Kuscheln vor Fachwerkfassaden – während der Adventszeit im Nördlichen Schwarzwald freuen sich Besucher über besondere Erlebnisse an besonderen Orten.

Bildergalerie
Adventsmarkt Steig
Foto: www.mein-schwarzwald.de
***
Fachwerkromantik
Foto: www.mein-schwarzwald.de
***

In der gesamten Region entdecken sie mehr als 15 verschiedene Weihnachtsmärkte. An jedem Wochenende verwandelt sich ein anderer historischer Platz in eine beeindruckende Kulisse für Budenzauber, Glühwein, Lagerfeuerromantik & Co.

Tipp 1: Adventsmarkt-Steig
Am ersten Adventswochenende wird der mittelalterliche Stadtkern von Altensteig zum romantischen Weihnachtsdorf. Rund 70 geschmückte Holzhütten und Marktstände schlängeln sich entlang der engen Gässchen und denkmalgeschützten Fachwerkhäuser hinauf bis ins Herzstück der historischen Altstadt. Auf der Anhöhe angekommen, erwartet die Besucher nicht nur die einzige erhaltene Schlossanlage im Nördlichen Schwarzwald, sondern auch spannende Schmiede- und Kunsthandwerksvorführungen im Schlosshof und im Museum. Unterwegs nach oben wird gestöbert, gestaunt und verkostet: Von gedrechselten Holzgeschenken über mundgeblasene Christbaumkugeln bis hin zu gehaltvollen Likören und Schnäpsen direkt aus dem Brennkessel.

Tipp 2: Burgweihnacht
Im kleinsten Städtchen Baden-Württembergs entsteht am 9. und 10. Dezember 2017 ein mystisch-malerischer Weihnachtsmarkt am Fuße der Ruine Zavelstein. Dann lauschen Groß & Klein den Weihnachtsgeschichten im Burggraben, backen Bratäpfel über dem Lagerfeuer oder bummeln durch geschmückte Holzbuden im Burghof. Noch immer ist der 28 Meter hohe Bergfried erhalten und dient heute als ein idealer Aussichtsturm. Von hier oben blicken die Besucher weit über den winterlichen Schwarzwald. Als besondere Inszenierung erstrahlt die über 800 Jahre alte Ruine bei Einbruch der Dunkelheit in einem bunten Farbenspiel.

Tipp 3: Fachwerkromantik
Zwischen den festlich geschmückten Fachwerkfassaden begeben sich die Besucher in Calw auf eine Reise in die Vergangenheit. Rund um den historischen Marktplatz laden am ersten Adventswochenende Buden, Weihnachts-Café & Co. zum Verweilen und Genießen ein. Mit den flauschigen Alpakas warten hier ganz besondere Advents-Gäste auf die Kleinen. Kulturinteressierte begeben sich im Hermann-Hesse-Museum auf die Spuren des wohl bekanntesten Sohnes der Stadt. Zu später Stunde geht es mit dem Nachtwächter durch die Gassen Calws – historische Fakten und Gruselgeschichten inklusive.

Eine Übersicht zu allen Weihnachtsmärkten im Nördlichen Schwarzwald und ihren Highlights gibt es online unter www.mein-schwarzwald.de/Weihnachtsmärkte oder als praktischen Flyer zum Mitnehmen.