Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

Strom versus Benzin in Königstein

von Helmut Poppe

(06.06.2019) Dieser schicke, brandneue Transporter mit offener Ladefläche ist eine Hälfte eines Testlaufs. Der „Streetscooter“ ist ein Elektrofahrzeug und wird von einem Tochterunternehmen der Deutschen Post produziert. Genutzt werden soll es vom Betriebshof und den städtischen Hausmeistern.

Bildergalerie
Hausmeister Antonio Santos testet den neuen E-Transporter.
Foto: Stadt Königstein
***
Foto: Stadt Königstein
***

Die Stadt Königstein will ihre Fahrzeugflotte weg vom Diesel bringen. Denn durch die kurzen, innerstädtischen Strecken verrußt der Katalysator, was zu Defekten und damit ständig wiederkehrenden Reparaturkosten führt. Daher werden einerseits der E-Transporter und andererseits ein Benziner im Vergleich nebeneinander betrachtet. So wird in der kommenden Woche ein neuer Lada-Transporter erwartet, der von der Leistung, Ausstattung und Größe zum E-Fahrzeug vergleichbar ist, aber mit Benzin betrieben wird. Verschiedene Fragen werden im Test zu beantworten sein: Wartung, Kosten, Bedienbarkeit und einige Parameter mehr werden beobachtet und dokumentiert. Natürlich spielt auch die Umweltbilanz eine Rolle, die aber auch in Sachen Strom zwei Seiten hat.

Der Streetscooter ist unter anderem mit Rückfahrkamera, Navi und Frontscheibenheizung ausgestattet und kostete 40.000 Euro. Der Lada schlägt mit 16.000 Euro zu Buche.