Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 10.12.2018

Werbung
Werbung

Start-ups wird geholfen

von Helmut Poppe

(23.11.2018) Endlich war es so weit. „Start it Up“ lud zur Kick-Off Veranstaltung in die Räumlichkeiten von accenture ein. Die Kronberger Niederlassung ist Teil des weltweit größten Managementberatungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleisters mit gleichem Namen. "Start it Up" ist ein Verein, welcher das Gründer- und Unternehmertum in Deutschland fördern möchte. Junge Unternehmensgründungen - zumeist im digitalen Bereich angesiedelt - haben das Zeug, unsere aller Leben stark und positiv zu beeinflussen. Zudem bieten sie die Chance, Deutschland im Wettbewerb mit globalen Playern auf oberster Position zu halten. Das Kick-Off war ein wichtiger Meilenstein und eine gute Gelegenheit, die Vorhaben und vor allem die Mitglieder des Vereins kennen zu lernen.

Bildergalerie
Plenum
Foto: frankfurt-live
***
start it up-Logo
Foto: start it up
***
Charmante Gastgeberin mit Teilnehmer
Foto: frankfurt-live
***
Gründer David Wohde
Foto: frankfurt-live
***

Vorsitzender Alexander Zeier und Karl Rathgeb, Mitglied der Geschäftsführung von accenture, stellten in ihren Begrüßungsreden das Umfeld der Neugründer und die notwendige Maßnahmen vor, um „Startuppern“, bei ihrem Weg in den Erfolg zu unterstützen.

Gründer David Wohde berichtete in unterhaltender Form von drastischen und beglückenden Momenten in seinen Gründungsprojekten. Er baute unter anderem eine erfolgreiche weltweite relocation-Plattform auf, mit der „Langzeitentsandte“ von Firmen länger anhaltende Unterbringung im Ausland finden jenseits von Hotels. Seine Lernphasen reichten von zündenden Anfangs-Ideen in Silversternächten, zur Erstellung von stichhaltigen und überzeugenden Business-Plänen, von der Suche nach Investoren hin zu schwindenden Budgets. Tiefphasen lauteten nahender Gerichtsvollzieher, Highlights – und dies ist, wo er nun angekommen ist – ein 6 Mio. Euro-Funding mit der Aussicht auf wesentlich mehr. Das von ihm mitgegründete Unternehmen Accomodeo zählt mittlerweile 50 Mitarbeiter.

Bettina Stark-Watzinger MdB und als FDP-Abgeordnete Vorsitzende im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages wünschte sich wie auch accenture-Mann Marcus Muth mehr Investitionen in Köpfe, Kultur und Kapital, was heißt mehr Erziehung hin zu Wagnis, Kreativität, Umgang mit Scheitern und finanzielle Unterstützung junger Unternehmen gerade jenseits der Phase des so genannten ‚seedings‘.

Im Anschluss der gut besuchten Veranstaltung im Auditorium von accenture gab es reichlich Gelegenheit zum Networken. Manch werdender Unternehmer erhielt hier wertvolle Tipps und machte neue Kontakte. Den Machern viel Erfolg bei der zukünftigen Umsetzung!