Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.04.2019

Werbung

Stadtwandeln – Stadtrundgänge mal anders!

von Ilse Romahn

(11.04.2019) Ob Urban Gardening, Repair-Café oder Tauschbörsen – wer stadtwandelt, biegt von den gewohnten Wegen ab und entdeckt lebendige Orte des Übergangs.

Stadtwandeln führt zu Initiativen und Projekten, die daran mitwirken, Frankfurt lebenswert und klimafreundlich zu gestalten. Bei Rundgängen durch Bornheim und das Nordend, Bockenheim und Rödelheim lernen die Teilnehmenden den Bienenturm der Wartburggemeinde von innen kennen, besuchen Repair-Cafés, in denen gemeinschaftlich repariert und getüftelt wird, und werfen einen Blick in Frankfurts ersten Unverpackt-Laden.

Die Teilnehmer erfahren mehr über urbanes Gärtnern, nachhaltige Mobilität, Energie und Wohnen sowie Artenvielfalt in der Stadt und lernen zahlreiche Initiativen kennen, die aktiv daran arbeiten menschen- und klimafreundliche Lebensstile zu entwickeln.

Die Macher berichten von ihren Ideen, liefern Informationen aus erster Hand und laden die Teilnehmer herzlich zum Mit- und Nachmachen ein.

Der alternative Stadtrundgang startet in die fünfte Auflage
Von Mai bis August können Touren besucht werden. Stadtwandeln in Frankfurt wird 2019 zum fünften Mal von der Bürgerinitiative Transition Town Frankfurt in Zusammenarbeit mit lokalen Bürgerinitiativen, Institutionen und „Team Frankfurt – Klimaschutz 2050“ des Energiereferats der Stadt Frankfurt entwickelt und durchgeführt. Dabei werden sie durch des EU-Projekt „Climate Active Neighbourhoods“ gefördert, das lokale Initiativen auf Quartiersebene unterstütz.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung per E-Mail an anmeldung@stadtwandeln.de .Weitere Informationen: http://stadtwandeln.de/frankfurt
 
Die Termine: Rödelheim: Samstag, 4. Mai, 11 Uhr, Samstag, 29.Juni, 11 Uhr; Bornheim und Nordend: Samstag, 18. Mai, 11 Uhr, Samstag, 10. August, 11 Uhr; Bockenheim: Samstag, 8. Juni, 11 Uhr, Samstag, 24. August, 11 Uhr. (ffm)