Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

Stadtteilpreis ‚Frankfurt mein Bergen Enkheim‘ verliehen

von Ilse Romahn

(05.09.2019) Auf dem Marktplatz in Bergen Enkheim wurde am Dienstag, 3. September, der Stadtteilpreis zum Fotowettbewerb „Frankfurt mein Bergen Enkheim“ an Schüler der Schule am Ried vergeben.

 Der Fotowettbewerb wurde Anfang des Jahres vom Ortsbeirat 16 und der AG Heimatstiftung unter der Schirmherrschaft von Kulturdezernentin Ina Hartwig ausgeschrieben. Die Schüler hatten die Aufgabe bekommen, den Stadtteil zu erkunden und Orte zu fotografieren, an denen sie gerne Zeit verbringen.

Ina Hartwig betont die erfolgreiche Zusammenarbeit des Ortsbeirats, der AG Heimatstiftung und der Schule am Ried: „Die Schülerinnen und Schüler haben bei diesem Projekt Orte abgebildet, an denen sie gerne Zeit verbringen. Dieser Blickwinkel ist für uns besonders wichtig, denn Kinder und Jugendliche sind eingeladen, die Stadt, in der sie leben, mitzugestalten. Umso wichtiger sind Projekte wie dieses, bei denen Schulen, Kinder und Jugendliche eingebunden werden. Dafür möchte ich mich beim Ortsbeirat, der AG Heimatstiftung und der Schule am Ried bedanken!“

David Dilmaghani, Büroleiter des Kulturdezernats, überreichte einen Sonderpreis im Namen der Schirmherrin an die Integrationsklassen a und b, eine Führung durch ein städtisches Museum nach Wahl. Dabei betonte er noch einmal den Vorbildcharakter des Projektes für weitere Schulen.

Der fotografischen Ausgestaltung waren beim Wettbewerb keine Grenzen gesetzt – von Einzelaufnahmen bis Collagen, historischen Gebäuden, Artefakten, Gärten, Landschaftaufnahmen bis Stadtteilfesten. Norbert Wied vom Ortsbeirat begleitete das Projekt: „Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Ried nahmen während des Fotowettbewerbs ihren Stadtteil „in Besitz“ und erforschten ihn. Mit der kleinen Ausstellung der Fotos im Nachhinein wird der Blick der Schüler auf ihren Stadtteil nun der Öffentlichkeit präsentiert.“

Ausgezeichnet wurden neben den Integrationsklassen drei Schulklassen sowie drei Einzelgewinner, die mit Unterstützung der Frankfurter Volksbank und der Frankfurter Sparkasse ihre Klassenkassen aufbessern konnten.

Die prämierten Arbeiten werden nun in der Schule am Ried und anschließend in der Frankfurter Sparkasse und Frankfurter Volksbank in Bergen Enkheim ausgestellt. (ffm)