Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.01.2022

Werbung
Werbung

Spuren des Sports in Frankfurt. Veranstaltung "Fahrrad als Objekt der Kulturgeschichte" am 14. August

von Ilse Romahn

(06.08.2018) Die Veranstaltungsreihe setzt sich am Dienstag, 14. August, mit dem Fahrrad als Objekt der Kulturgeschichte und dem Gallus als historischem Rad-Zentrum auseinander.

Mit „Spuren des Sports in Frankfurt" weckt der Sportkreis im mittlerweile sechsten Jahr Erinnerungen an ehemalige Sportstätten, bedeutende Sportereignisse und die Wurzeln unserer heutigen Sportlandschaft. In diesem Jahr stellen Sporthistorikerinnen und Sporthistoriker noch bis Oktober Geschichten des Frankfurter Radsports vor.

In der kommenden Veranstaltung am 14. August, 18.30 Uhr, geht es um die Kulturgeschichte des Fahrradfahrens und das Gallus als historisches Rad-Zentrum. Ulrike Henning-Hellmich und Markus Henning von der Geschichtswerkstatt Gallus werden sich mit der technischen Entwicklung des Fahrrads und den Wurzeln des modernen Radsports auseinandersetzen. Thematisiert werden zudem die Verbindungen zwischen dem Fahrradfahren, dem Feminismus und der proletarischen Gegenkultur.

Helga Roos vom Sportkreis Frankfurt geht auf die Bedeutung des Gallus für die Frankfurter Radgeschichte ein. Inhalte sind Heinrich Kleyer als Frankfurter Pionier, die Fahrradproduktion in den Adlerwerken, die Mitteldeutsche Gummiwarenfabrik Lois Peter als erste deutsche Firma in der Herstellung von Fahrradpneumatiks, Velodrome als Fahrradfahrschulen, Proteste gegen Beschränkungen und Radfahrverbote sowie erste Radrennbahnen und Radsportvereine.

Günter Bürger, Seniorchef von Zweirad-Ganzert, rundet die Veranstaltung ab mit Erlebnissen aus der 95-jährgen Firmengeschichte und der Vorstellung seiner umfangreichen Sammlung historischer Räder und Rennräder.

Kulturgeschichte des Fahrradfahrens, Gallus als historisches Rad-Zentrum - Vorträge und Ausstellung historischer Räder am Dienstag 14. August, 18.30 Uhr bei Zweirad Ganzert, An der Galluswarte (Mainzer Landstraße 234), 60326 Frankfurt

Der Sportkreis Frankfurt e.V. ist die Dachorganisation der Frankfurter Turn- und Sportvereine und dem Landessportbund Hessen angeschlossen. Er vertritt die Interessen der rund 420 Frankfurter Turn- und Sportvereine mit über 215.000 Sportlerinnen und Sportlern nach innen und außen. Dabei unterstützt er die Vereine zum Beispiel bei Zuschüssen, Öffentlichkeitsarbeit, Mitgliedergewinnung und Weiterentwicklung von Sportangeboten.

www.sportkreis-frankfurt.de