Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 14.12.2018

Werbung
Werbung

Spielraum Box »Abschied von den Eltern« von Peter Weiss am 30. September

von Ilse Romahn

(27.09.2018) Im »Spielraum« zeigen die jungen, angehenden Theaterkünstler_innen des Schauspiel Frankfurt in dieser Spielzeit ihre Entwürfe zu dem Spielzeitthema »Umbrüche_Wie sind wir geworden, wer wir sind?«.

Logo Schauspiel Frankfurt
Foto: Schauspiel Frankfurt
***

Kornelius Eich macht den Beginn mit einer autobiographischen Erzählung von Peter Weiss. »Abschied von den Eltern« handelt von dem Zauber und den Abgründen der Kindheit, von den schmerzhaften Prozessen des Wachsens, der Suche nach einem eigenen Leben. Es ist das Protokoll einer Selbstbefreiung und zugleich eine kritische Betrachtung des konservativen Bürgertums Mitte des 20. Jahrhunderts, weshalb »Abschied von den Eltern« auch zu einem wichtigen Werk für die Jugendprotestbewegung von 1968 wurde.

Kornelius Eich sammelte ab 2012 erste Theatererfahrung in der freien Szene. Er arbeitete als Regisseur am Theater der Generationen (andYdrama) in Eschborn, wo er bis 2016 zusammen mit Claudia Müller das Regieduo MUELLER | EICH bildete. Schwerpunkt ihrer gemeinsamen Arbeit waren Stückentwicklungen zu den Themen Gerechtigkeit, Zukunft und Tod. Gastspiele u. a. im Capitol Offenbach, Kellertheater Frankfurt und im Badehaus 2 Bad Nauheim. 2016/17 war er Regieassistent am Staatstheater Wiesbaden, wo er mit Ingo Kerkhof, Christian Franke, Felicitas Braun, Tom Gerber und Beka Savić zusammenarbeitete. Die Stücke reichten von Goethes »Faust« bis Ferdinand von Schirrachs »Terror«. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er Regieassistent am Schauspiel Frankfurt. Hier hat er bisher die Stücke »Richard III«, »Tintenherz«, »Stimmen einer Stadt« und »Der alte Schinken« betreut.

Unter der Regie von Kornelius Eich spielt Peter Schröder am 30. September, 20 Uhr. Nächster Termin: 2. Oktober, 20.00 Uhr, Box

Premieren/Uraufführungen im September 
28. September, Schauspielhaus
»Die Perser«  Aischylos,  Regie: Ulrich Rasche
Eine Koproduktion mit den Salzburger Festspielen

29. September, Kammerspiele
»Aus Staub«  Jan Neumann, Regie: Jan Neumann
 
www.schauspielfrankfurt.de