Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.03.2019

Werbung
Werbung

Soziale Verantwortung – auch für Kinder und Jugendliche in den Ferien

von Ilse Romahn

(14.03.2019) Im Jahr 2019 feiert die AWO ihr 100-jähriges Bestehen – und auch das Jugendwerk der AWO feiert mit! Seit 100 Jahren setzt sich die AWO für eine solidarische und gerechte Gesellschaft ein, engagiert sich gegen soziale Ungleichheit und für die Chancengleichheit aller Menschen. Das Jugendwerk der AWO bemüht sich besonders, auch den Jüngsten in der Gesellschaft Teilhabe zu ermöglichen und Kindern und Jugendlichen in Hessen Freiräume für Freizeit, Entspannung und Austausch zu ermöglichen.

Um diese Freiräume zu ermöglichen, bietet das Jugendwerk der AWO jedes Jahr spannende Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche in Deutschland und Europa an. Aber nicht jede Familie kann sich eine Ferienfreizeit für ihre Kinder leisten. Die Gründe dafür sind vielfältig, sei es, weil Familien in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind oder weil Menschen neu in Deutschland sind. Dabei sind gerade Kinder und Jugendliche immer früher mit Leistungsdruck und Alltagsstress konfrontiert. Auf einer Ferienfreizeit gewinnen sie dazu Abstand, können sich erholen, neue Kraft sammeln und neue Freunde und Freundinnen kennenlernen.

Deshalb bietet das Jugendwerk der AWO mit Unterstützung der Stadt Frankfurt diesen Sommer wieder vier sogenannte Sozialfreizeiten an, die besondere Preise für alle Familien mit geringem Einkommen bieten. Für alle Kinder, deren Familien Arbeitslosengeld II beziehen, ermöglicht das Jugendwerk die Teilnahme an einer Freizeit für 40 bis 80 Euro:

10 Tage Edersee: 14 bis 17 Jahre, mit Nachweis ALG II nur 70 Euro
10 Tage Westerwald: 12 bis 14 Jahre, mit Nachweis ALG II nur 70 Euro
10 Tage Sylt: 10 bis 13 Jahre, mit Nachweis ALG II nur 80 Euro
8 Tage Rhön: 8 bis 11 Jahre, mit Nachweis ALG II nur 40 Euro

Wer keinen Nachweis über Sozialleistungen hat, aber trotzdem finanzielle Unterstützung braucht, kann diese beim Spendenprojekt „Kindern Ferien schenken“ beim Jugendwerk beantragen. Mit diesem Projekt will das Jugendwerk mit der Hilfe von Spenden „Kindern Ferien schenken“, die sonst in den Ferien zu Hause bleiben müssen. Das Ziel des Jugendwerks ist es, allen Kindern und Jugendlichen die einen Zuschuss benötigen, diesen zu gewähren und ihnen damit schöne und erlebnisreiche Ferien mit Gleichaltrigen zu ermöglichen. Der Zuschuss erfolgt unabhängig vom Alter oder der Herkunft des Kindes und kann für jede Freizeit vom Jugendwerk angewendet werden.                                                              

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung www.jw-awo.de sowie unter (069)8300556102 und freizeiten@jw-awo.de