Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.05.2019

Werbung

Soziale Stadt Nied – Sprechstunde des Quartiersmanagements für Bewohner

von Ilse Romahn

(09.05.2019) Ein Büro hat das Quartiersmanagement in Nied derzeit noch nicht. Ab Dienstag, 14. Mai, veranstaltet es aber eine wöchentliche Bewohnersprechstunde in Alt-Nied. Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung „Christen Helfen“ kann das Quartiersmanagement jetzt dienstags eine zweistündige Sprechstunde für Bewohner anbieten. Bei Kaffee und Erfrischungsgetränken können sich die Nieder über das Programm Soziale Stadt informieren.

„Die Menschen in Frankfurt-Nied sind sehr interessiert daran, sich über die Weiterentwicklung ihres Stadtteils auszutauschen. Nicht jeder hat Zeit, zu unseren Veranstaltungen zu kommen, oder möchte sich noch konkreter zum Programm Soziale Stadt informieren. So möchten wir mit der Sprechstunde eine weitere Möglichkeit geben, sich einzubringen“, erklärt Quartiersmanagerin Marja Glage das Angebot.

Ab Dienstag, 14. Mai, sind alle Bewohner Nieds zu den wöchentlichen Sprechstunden von 10 bis 12 Uhr eingeladen. Das Angebot findet im Begegnungscafé im Secundo Secondhandshop, Alt-Nied 22, statt. (ffm)