Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.07.2019

Werbung

Sommerbaustellen stehen bevor: Zwei U-Bahn-Strecken in den Sommerferien unterbrochen

Frankfurts meistbefahrene U-Bahn-Strecke gesperrt

von Ilse Romahn

(28.06.2019) In den Sommerferien wird die U-Bahn-Strecke der Linien U1, U2, U3 und U8 vom Südbahnhof bis nördlich von Heddernheim gesperrt. In der Zeit werden diverse Arbeiten an der wichtigsten und von täglich bis zu 120.000 Fahrgästen genutzten Frankfurter U-Bahn-Strecke ausgeführt, um die mehrwöchige Sperrung intensiv zu nutzen.

Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird weitgehend parallel zur U-Bahn-Strecke eingerichtet. Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und die VGF haben aber großen Wert auf ein gutes Angebot weiträumiger Umleitungen gelegt, um den Fahrgästen viele, möglichst individuelle Alternativen im dichten Frankfurter Nahverkehrsnetz zu bieten. Damit werden auch Wünsche der Ortsbeiräte und des Fahrgastbeirats erfüllt.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Verbindung aus dem Frankfurter Norden mit der Linie U9 nach Ginnheim und weiter mit der Straßenbahnlinie 16. Aber auch die Buslinien 27 von Bonames nach Preungesheim und 64 von Ginnheim entlang des Uni-Campus Westend zum Hauptbahnhof verbessern ihr Angebot. Kunden mit Fahrtberechtigung für das Tarifgebiet Frankfurt am Main können auch die U-Bahn zwischen Niederursel und Oberursel Bahnhof sowie die S-Bahn-Linie S5 zwischen Oberursel Bahnhof und Frankfurt nutzen

Das Fahrrad als Ersatz
Wer auf das Fahrrad umsteigen möchte, hat die Gelegenheit, Leihfahrräder zu nutzen. Die VGF stellt diese zur Verfügung: Bis zu zwei Fahrten à 30 Minuten sind mit den Rädern täglich kostenfrei möglich. Die Nutzung funktioniert über die App des Anbieters Byke. Neukunden müssen die App herunterladen, ihre Mobilnummer registrieren und ihre Zahlungsdaten registrieren. An den Stationen finden sich Gutscheincodes für die Freiminuten. Aufgeschlossen werden die Räder durch das Scannen des QR-Codes am Fahrrad. Mit dem Schließen des Schlosses wird die Fahrt und damit die Mietzeit beendet. Die Fahrräder werden in der Nähe der Stationen Heddernheimer Landstraße bis Eschenheimer Tor zu finden sein.

U-Bahn-Linien U4 und U7 nicht bis Enkheim
Neben der Sperrung der U-Bahn-Strecke vom Südbahnhof bis nördlich von Heddernheim muss die VGF auch den östlichen Abschnitt der U-Bahn-Linien U4 und U7 nach Enkheim in den Sommerferien außer Betrieb nehmen. Grund hierfür sind Arbeiten für den Riederwaldtunnel. Zwischen den U-Bahn-Stationen Schäfflestraße und Enkheim vom 29. Juni bis 12. August bieten Busse einen Schienenersatzverkehr (SEV) an. Von den beiden U-Bahn-Linien kann jeweils eine in den ersten drei (U7) und den letzten drei (U4) Sommerferien-Wochen bis zur Schäfflestraße fahren.

Während die SEV-Busse zwischen Schäfflestraße und Enkheim die gesamten Sommerferien im Einsatz sind, fahren die U-Bahn-Linien unterschiedlich: 
- Von Samstag, 29. Juni, circa 2 Uhr, bis Montag, 22. Juli, circa 2 Uhr, verkehrt die U7 von der Heerstraße bis zur Schäfflestraße. Die U4 endet von der Bockenheimer Warte kommend an der Seckbacher Landstraße.
- Von Montag, 22. Juli, circa 2 Uhr, bis Montag, 12. August, circa 3 Uhr, fährt die U4 bis zur Schäfflestraße, während die U7 am Johanna-Tesch-Platz endet. Zwischen Johanna-Tesch-Platz und Schäfflestraße besteht keine Verbindung mit Bus oder Bahn.

Bitte informieren und längere Fahrzeiten einplanen
TraffiQ und VGF bitten alle Fahrgäste, längere Fahrtzeiten einzuplanen und sich vor Fahrtantritt über die möglichen Verbindungen zu informieren. Die Fahrplanauskunft unter https://rmv-frankfurt.de berücksichtigt die geänderten Fahrpläne. Über die beste Fahrtmöglichkeit informiert auch das RMV-Servicetelefon unter der Nummer 069/2424-8024, das rund um die Uhr erreichbar ist. Die Nutzung dieser Angebote ist sehr zu empfehlen, da sie stets die beste Verbindung auswählen, die man als Fahrgast im Alltag oft nicht präsent hat.

Weitere Informationen sind außerdem unter https://vgf-ffm.de/wirbauen zu finden. (ffm)