Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.06.2019

Werbung
Werbung

Shorts at Moonlight 2019 gesichert

Neues Kurzfilmfestival-Datum I Die besten Filme aus zwei Jahren I Festivalpässe als Ostermitbringsel

von Ilse Romahn

(15.04.2019) Die gute Nachricht, Shorts at Moonlight findet in diesem Jahr wieder statt. So viel ist sicher. In Höchst sind die Filmabende wie gewohnt im Anschluss an das Höchster Schloßfest vom 17. Juli bis 4. August (jeweils Mittwoch bis Sonntag) und im Rheingau am 8. und 9. August im Schloss Reichartshausen in Oestrich-Winkel geplant.

Logo Shorts at Moonlight
Foto: Shorts at Moonlight
***

Im vergangenen Jahr musste das Festival ausfallen, da für die Spielstätte in Höchst die Sicherheitsbestimmungen überprüft wurden und so schnell keine Alternative gefunden werden konnte. Zum jetzigen Zeitpunkt ist noch nicht klar, ob die Filme in diesem Jahr auf der Schlossterrasse oder im Garten des Bolongaropalastes gezeigt werden. Das Team um Festivalleiterin Gudrun Winter bereitet sich auf beide Veranstaltungsstätten vor. Der Garten des Palastes ist zwar neu für Shorts at Moonlight, aber vielen durch die Aufführungen von Barock am Main sowie von Trauungen im beliebten romantischen Standesamt bekannt. Der Garten des Bolongaropalastes steht der Schlossterrasse weder in Ambiente noch in Lage nach. Er befindet sich ebenfalls am Main, nämlich an der Mündung der Nidda in den Main.

„Wir arbeiten gerade mit Hochdruck am Programm. In diesem Jahr können wir die besten Filme aus zwei Jahren zeigen. Es wird also ein besonders tolles Programm“, kommentiert Gudrun Winter den aktuellen Status der Filmauswahl. Im Verein Shorts at Moonlight sichten die Mitglieder gemeinsam die Filme, die sich um die Aufnahme ins Programm bemühen und wählen aus. „Unsere Mitglieder sind keine Filmexperten. Sie entscheiden was ihnen gefällt und ob sie den Film in einer lauen Sommernacht sehen möchten. Dadurch kommt die Filmauswahl dem Geschmack des Publikums sehr nahe. Auf Qualität muss dabei nicht verzichtet werden, denn die Filme gewinnen regelmäßig international Preise unter anderem auch den Oscar. Die Mischung sorgt dann dafür, dass an jedem Abend für jeden etwas dabei ist. Auch den Mitgliedern hat das Festival 2018 gefehlt, jetzt sind alle hoch motiviert und freuen sich auf den Sommer.“

Verein sucht Sponsoren und Unterstützung
Von vielen Besuchern kam das Feedback an den Verein zurück, wie sehr sie das Festival vermisst haben und welch hohen Stellenwert es in der Freizeitplanung im Sommer hat. Den Ausfall haben auch die Vereinsmitglieder sehr bedauert, für die meisten kam er völlig überraschend. Nach außen macht es möglicherweise den Eindruck, als wäre das Festival etabliert und gesichert. Tatsächlich kämpft der Verein aber jedes Jahr neu um seine Existenz, das betrifft nicht nur die Veranstaltungsstätten, sondern auch die Finanzierung. Besonders hart ist es, seit Shorts at Moonlight seine langjährigen Sponsoren Skoda und Infraserv verloren hat. „Uns fehlen dadurch auch die Gelder für Preisverleihungen, wir suchen dringend neue Sponsoren“, so die Leiterin zur aktuellen Lage des Kurzfilmfestivals. „Glücklicherweise ist unser Hauptsponsor die Frankfurter Volksbank und auch unser Schirmherr, der Staatsminister Axel Wintermeyer sowie die Stadt Frankfurt, der Kulturfond Frankfurt RheinMain und weitere treu geblieben. Es wäre aber großartig, wenn sich ein neues Vereinsmitglied finden würde, welches sich um neue Sponsoren kümmern könnte, denn dafür ist im Moment im Verein niemand da.“

Festivalpass als Ostergeschenk
Seit November letzten Jahres werden bereits Festivalpässe für die Saison 2019 verkauft und schon jetzt kann man den Trend erkennen, dass die Fans dem Festival trotzdem treu geblieben sind.

Wer ein schönes Mitbringsel für Ostern sucht und Vorfreude auf den Sommer verschenken möchte, kann für 30 Euro einen Festivalpass online erwerben info@kurzfilmfestival.de . Wer lieber ein gedrucktes Exemplar verschenken möchte, kann es in der Buchhandlung Bärsch in Höchst oder in der Kunst- und Bücherstube Tolksdorf in Hofheim erwerben.