Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.04.2019

Werbung

Seit 90 Jahren: Coca-Cola "made in Germany"

von bb/ots

(12.04.2019) Seit 90 Jahren ist Coca-Cola Teil der deutschen Gesellschaft. 1929 starteten die Abfüllung und der Vertrieb der ersten Coca-Cola in der ikonischen 0,2 Liter Glasflasche in Essen. Heute bietet das Unternehmen 80 verschiedene Getränke in unterschiedlichen Packungsvarianten an und ist damit größter deutscher Getränkehersteller für Erfrischungsgetränke.

Bildergalerie
8. April 1929: Die erste Flasche Coca-Cola in Deutschland wird in der "Essener Vertriebsgesellschaft für Naturgetränke" im Ruhrgebiet abgefüllt. Im ersten Jahr werden 5.840 Kisten verkauft.
Foto: obs/Coca-Cola Deutschland
***
Werbeprospekt von Coca-Cola Deutschland aus dem Jahr 1938
Foto: obs/Coca-Cola Deutschland
***

Rund 8.000 Menschen aus 60 Nationen arbeiten an 35 Standorten in der Produktion, Logistik, im Verkauf und im Marketing sowie in der Zentrale in Berlin.

Neben Coca-Cola, Coca-Cola Zero Sugar, Fanta, Sprite und mezzo mix zählen die Wassermarken ViO und Apollinaris ebenso zum Angebot wie der Eistee Fuze Tea, das kalorienreduzierte Teegetränk Honest Tea, die stille Honest Bio Limonade sowie die ViO BiO Limos und ViO Schorlen. Nahezu alle Getränke füllt das Unternehmen in Deutschland ab: an 16 Standorten im gesamten Bundesgebiet.

Ein Drittel des Getränkeangebots ist kalorienreduziert oder kalorienfrei. Pro Liter Getränk gibt Coca-Cola etwa 90 Prozent mehr für Werbung von Getränken mit weniger und ohne Zucker als für Getränke mit Zucker aus. Das klassische Getränkesortiment wird mit Produktinnovationen, die Verbrauchertrends treffen wie z.B. Bio-Schorlen und Teegetränke kontinuierlich erweitert. Hierbei investiert Coca-Cola in Glasmehrwegflaschen.

Weil Vielfalt verbindet
Vielfältig ist nicht nur das Getränke- und Packungssortiment, sondern auch die Belegschaft von Coca-Cola in Deutschland. Gemeinsam setzen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür ein, dass Vielfalt am Arbeitsplatz gelebt wird und tragen so zum Erfolg des Unternehmens bei.

Das interne Coca-Cola Rainbownetzwerk beispielsweise ist seit 2014 eine Plattform des Austauschs für lesbische, schwule, bi- und transsexuelle Kollegen (LGBT*). Ziel des Netzwerks ist es, die Kultur der Vielfalt, des Respekts und der Akzeptanz innerhalb und außerhalb des Unternehmens zu fördern.

Coca-Cola Deutschland ist zudem Partner und Förderer des Stipendien- und Mentorenprogramms "GEH DEINEN WEG". Dieses Programm der Deutschlandstiftung Integration unterstützt junge talentierte Menschen mit Migrationshintergrund. Mentoren und Mitglieder eines breiten Netzwerks bieten ihnen Hilfe und Orientierung für den Einstieg in Job oder Ausbildung, Schule oder Universität.

Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Coca-Cola Deutschland engagieren sich ehrenamtlich bei nationalen Organisationen wie Special Olympics Deutschland oder die TAFELN Deutschland e.V. und unterstützen diverse lokale Projekte in ihren Gemeinden. Zugleich setzt sich Coca-Cola für eine offene und diskriminierungsfreie Gesellschaft für alle Menschen, gleich welcher Herkunft, Religion oder Orientierung ein. So ist das Unternehmen auch Unterzeichner der Charta der Vielfalt und ist zudem Unterstützer der Fair Company Deutschland Initiative.

Onlinemagazin Coca-Cola Journey mit eigener Microsite
Anlässlich des Jubiläumsjahrs präsentiert die Redaktion des Onlinemagazins von Coca-Cola Deutschland multimedial aufbereitete Geschichten rund um das Unternehmen, seine Marken und seine Menschen. Autorinnen und Autoren gewähren Einblicke in Trends und aktuelle Projekte, erzählen Anekdoten aus den vergangenen Jahrzehnten und dokumentieren Meilensteine der 90-jährigen Unternehmensgeschichte.

Link zur Microsite: https://www.coca-cola-deutschland.de/90jahre