Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.12.2018

Werbung
Werbung

Sechstes FamilienSportFest am 1. Juli

von kus

(21.06.2017) Wer am Samstag, 1. Juli, zwischen 13 und 20 Uhr ins Brentanobad und das Stadion am Brentanobad kommt, wird mit rund 40 Sportarten die wohl größte Sport-Auswahl vorfinden, die es in Frankfurt auf einem Fleck zu entdecken gibt. Mit Mitmachangeboten und Vorführungen zu Land, zu Wasser und in der Luft findet das FamilienSportFest bereits zum sechsten Mal statt.

Auf einer Gesundheitsmeile lernen Besucher Verfahren aus der Leistungsdiagnostik wie Laktat-Tests kennen und erhalten Beratung für ihr individuelles Trainingsprogramm. Genießen und Schlemmen ist auf dem Food-Truck-Areal angesagt. Gedacht ist das FamilienSportFest für alle, die Sportarten ausprobieren und sich bewegen möchten oder einfach Lust auf einen Tag im Freien mit Essen, Trinken und Unterhaltungsprogramm haben. Obendrein erhalten Festbesucher freien Eintritt ins Schwimmbad.

Den ersten Höhepunkt wird es gleich zur Eröffnung ab 13 Uhr geben, wenn der dreifache Weltcup-Sieger im Turnen, Eberhard Gienger, mit dem Fallschirm im Stadion landet. Durch die Eröffnung führt Sportdezernent und Schirmherr Markus Frank, der die Veranstaltung seit Jahren begleitet: „Hinter unserer ‚Sportstadt Frankfurt‘ verbirgt sich eine große Sportfamilie aus Vereinen und Organisationen, die dieses Fest jedes Jahr mit Leben füllt. Zurecht kann man das FamilienSportFest als ‚Schaufenster des Breitensports‘ bezeichnen.“

Sportkreisvorsitzender Roland Frischkorn freut sich über die kontinuierlich steigende Bedeutung des Events bei Vereinen und Besuchern: „Das FamilienSportFest hat für den Breitensport in Frankfurt mittlerweile eine ähnliche Bedeutung wie etwa das Museumsuferfest für die Kultur.“

Mit dem Brentanobad als Teil des Veranstaltungsareals ist das Fest bestens für verschiedenste Wassersportarten gerüstet. Wie bei den Sportarten zu Land ist auch das Programm zu Wasser vielseitig. Beispielsweise bieten die BäderBetriebe Frankfurt (BBF) Aqua-Cycling und -Gymnastik an, der Eisenbahner Sportverein ermöglicht es, das Schwimmbecken per Kanu zu erkunden. Von der TG Bornheim gibt es ein Wassergymnastik-Programm für Erwachsene und Kinder. Frank Müller, Geschäftsführer der BBF: „Wir freuen uns sehr, als Gastgeber alle Frankfurterinnen und Frankfurter in Europas größtes Freibad einzuladen, das mit 11000 Quadratmetern Wasserfläche genug Platz für das abwechslungsreiche Programm des Festes bietet.“

Zu Land werden neben populären Angeboten wie beispielsweise Volleyball und Tennis auch kleinere Sportarten wie Prellball und Trendsportarten wie Jumping Fitness zum Programm gehören. Auf der Bühne im Stadion wird es neben Aufführungen auch angeleitete Kurse zu Zumba, Aikido und Fechten geben.

Auch außerhalb des Bühnen- und Mitmachprogramms hat das FamilienSportFest einige Höhepunkte in petto: So werden die Sportkliniken Bad Nauheim und Frankfurt Verfahren aus der Leistungsdiagnostik, Übungen zu Brainfitness und Gehirnjogging sowie zu einer zeitgemäßen Sporternährung präsentieren.

Für den Nachwuchs wird es neben den vielen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten auch Kinderschminken geben. Und wer am 1. Juli mit dem Rad nach Rödelheim kommt, kann die Gelegenheit nutzen und dieses beim Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) unter Vorlage des Kaufbelegs codieren lassen.