Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.02.2019

RSG Eddersheim umfangreich zertifiziert

Angebote der RSG Eddersheim auf dem Prüfstand

von Adolf Albus

(04.02.2019) Als Mitgliedsverein sowohl der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) als auch des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten (DKThR) lässt sich die Reitsportgruppe (RSG) Eddersheim schon seit vielen Jahren regelmäßig von den beiden Verbänden prüfen. Nach einer Besichtigung des Vereinsgeländes, einer Kontrolle der Pferde und einem Gespräch mit Vereinsvertretern wurde der Verein erneut für drei Jahre für verschiedene Angebote zertifiziert.

Die Vereinsvertreter Katrin Förster und Daniela Herrmann sowie Ingeborg Stock (DKThR) und Thomas Schwalm (PSV Hessen) vor den Schildern am Hofeingang
Foto: RSG Eddersheim
***

In einem ersten Schritt prüft die FN dabei die fachgerechte Pferdehaltung des Vereins. Dazu gehört unter anderem die Kontrolle des Allgemein- und Pflegezustands der Pferde sowie des Zustands von Stallungen, Paddocks, Weiden sowie der Reithallen und -plätze. Betriebe, die nach dieser regelmäßig alle drei Jahre durchgeführten Prüfung das Grundschild „Pferdehaltung“ erhalten, können sich entsprechend ihrer Angebote darüber hinaus in weiteren Bereichen zertifizieren lassen. Dann kommen weitere Prüfkriterien wie etwa die Ausbildung der Trainer und Therapeuten hinzu.

In den drei Jahren seit der letzten Prüfung hat der Verein viel getan, um sich weiterzuentwickeln. Neben einer Sanierung des Bodens und der Beleuchtung in den Reit- und Therapiehallen im vergangenen Jahr hatte der Verein 2017 eine große Summe in einen neuen Reitweg investiert. Mit dem wohlverdienten „Vorruhestand“ einiger langjähriger Schulpferde hat sich auch der Pferdebestand verändert – der Verein hat mehrere neue Pferde gekauft, die sich teilweise noch in der Ausbildung befinden.

So sprach für Thomas Schwalm vom Pferdesportverband (PSV) Hessen im Auftrag der FN und Ingeborg Stock, die hessische Landesbeauftragte des DKThR, nichts dagegen, den Verein erneut zu zertifizieren. Die RSG kann sich auch in den kommenden drei Jahren FN-geprüfte Reitschule für Breitensport, Pensionsbetrieb, Fahrschule und Wanderreitstation nennen. Beim DKThR ist der Verein auch künftig zertifiziert für die Bereiche Heilpädagogische Förderung mit Pferd, Reiten als Sport für Menschen mit Behinderung sowie Ergotherapeutische Behandlung mit dem Pferd.

In der Zertifizierung sehen die Vereinsvertreter eine Bestätigung der Arbeit aller ehrenamtlich Engagierten im Verein. „Viele Vereine nutzen die Zertifizierung zu Werbezwecken, um zum Beispiel neue Reitschüler zu gewinnen“, so Vorsitzende Katrin Förster. „Bei uns ist die Nachfrage so groß, dass wir sowieso schon lange Wartelisten haben und unsere ehrenamtlichen Übungsleiter kaum hinterher kommen. Viel wichtiger ist uns die Bestätigung der Verbände, dass wir unsere Arbeit gut machen – und vielleicht die eine oder andere Anregung, was wir zugunsten der Pferde noch verbessern könnten.“

„Wir freuen uns, dass die Bewertung unseres Vereins auch diesmal wieder sehr positiv ausgefallen ist“, erinnert sich Daniela Herrmann, die stellvertretende Vorsitzende, an die Worte der beiden Prüfer. „Wir hoffen, dass wir bis zum nächsten Besuch der Verbandsvertreter weitere Projekte angehen und unseren Verein weiter voranbringen können – wir haben noch viele Ideen, von denen allerdings noch nichts spruchreif ist.“ Nach den zuletzt getätigten Investitionen ist es vor allem der Blick in die Vereinskasse, der den Vereinsvorstand davon abhält, direkt mit weiteren Projekten loszulegen. Um alle Ideen umsetzen zu können, müsste der Verein außerdem das Vereinsgelände erweitern. Hierzu sei man in Gesprächen.

Über seine Projekte und Angebote informiert der Verein auf seiner Internetseite unter www.rsg-eddersheim.de. Aktuelle Neuigkeiten und unterhaltsame Informationen bietet er außerdem auf seinen Auftritten in sozialen Netzwerken an. Unter anderem ist die RSG bei Facebook und Instagram unter dem Namen „rsgeddersheim“ zu finden.