Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.06.2019

Werbung
Werbung

Restaurant AUREUS ein „kulinarisches Goldstück“

Gourmetkoch Senff verspricht Genuss ohne Schickschnack

von Karl-Heinz Stier

(24.05.2019) In der Nachbarschaft des Degussa-Goldmuseums im Kettenhofweg 27 im Frankfurter Westend – nicht weit von der Alten Oper entfernt - hat Gourmetkoch Christian Senff eine neue Heimat gefunden. Das Restaurant mit Namen AUREUS geht auf eine römische Goldmünze zurück. Das Thema Gold ist in seinem Restaurantkonzept wiederzufinden: von feinen Goldakzenten im sonst einfach gehaltenem Tischgeschirr über einen mit Goldfaden durchzogenen Dress seiner zehn Mitarbeiter bis hin zum Blattgolddekor, das ausgewählten Desserts eigen ist.

Bildergalerie
Gourmetkoch Christian Senff bei der Endabnahme der Speisen
Foto: Karl-Heinz Stier
***
Die Hauptspeise seinbes 3-Gang-Menüs: Roastbeef mit sautiertem Romana-Salat
Foto: Karl-Heinz Stier
***
Geeister Cheese-Cake als Nachtisch
Foto: Karl-Heinz Stier
***

Elegant und zurückhaltend ist auch das Ambiente des Restaurants, das Inhaber und Koch Senff in der Degussa-Stadtvilla aus dem Jahre 1863 zunächst auf drei Jahre gepachtet hat und das 30 Plätze im Innenbereich und 25 Plätze auf der Dachterrasse mit Blick auf die Frankfurter Skyline bietet. Gespeist wird auf petrolfarbenen  Samtsesseln und Bänken an massiven Echtholztischen. Auffallend auch das Wanddekor, das an Gartenszenarien bei italienischen Sommerabenden erinnert. Was auf den Teller kommt ist „eine Kombination von Gegensätzen – heiß und kalt, süß und sauer, knusprig und weich“ wie der Gourmetkoch selbst formuliert. Er verwendet – so sein Credo -  nur reine Lebensmittel.

Gelernt hat er bei Sternenkoch Manfred Schwarz im Deidesheimer Hof und danach unter anderem bei Spitzenköchen wie Christian Bau und Nelson Müller gearbeitet. Insgesamt wechselte er sechs verschiedene Wohnungen. Zusammen mit seiner Frau vertreibt er außerdem noch Cateringwaren. Seine saisonal wechselnde Speisekarte im AUREUS zeichnet sich durch eine deutsch-französische Küche aus, die sowohl zeitlose Klassiker als auch Eigenkompositionen umfasst. Er setzt auf  Qualität statt auf Exotik. So werden in dem neuen Restaurant herzhafte Ochsenschwanzravioli, Ikarimi-Lachs mit den sieben Kräutern der Frankfurter Grünen Soße oder Short Ribs aus dem Rauch in Gewürzjus serviert. Das vierköpfige Küchenteam setzt bei der Zubereitung ausschließlich auf regionale Qualität und lokale Produkte aus dem Frankfurter Raum. Insgesamt bezifferte er sein Personalbestand auf zehn Vollbeschäftigte.

Das AUREUS hat jeden Tag geöffnet. Abgesehen vom abendlichen A-la-carte-Geschäft von Donnerstag bis  Sonntag bietet der Küchenchef auch werktags eine Businesslunchkarte an. Das Café im Erdgeschoss hat täglich geöffnet und lädt zu hausgemachtem Kuchen und Pralinen nach dem Museumsbesuch  in der ehrwürdige Stadtvilla ein.

Offiziell eröffnet wird das Café am Samstag, dem 25. Mai, das Restaurant am 3. Juni. Der Frankfurter Gourmetkoch ließ es sich nicht nehmen, in einem sogenannten Pre-Opening eine Kostprobe eines 3-Gänge Menüs vorzustellen. Als Vorspeise ein Kabeljaufilet mit sieben Kräutern auf Parmesan-Schaum, zur Hauptspeise Roastbeef von der Herford-Rasse mit sautiertem Romana-Salat und zum Dessert Cheese-Cake geeist mit Karamel.

Weitere Infos über AUREUS unter www.aureus-restaurant-im-goldmuseum.de