Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.06.2019

Werbung
Werbung

Reif für die Alm

Naturreiner Käse von „Roter Hahn“: Zu Gast auf Südtirols Bergbauernhöfen

von Ilse Romahn

(17.05.2019) Mit Beginn der warmen Jahreszeit geht es in Südtirol wieder hinauf auf die Almen – fürs Vieh ebenso wie für die Senner. Dank reiner Gipfelluft, saftigem Gras und würzigen Kräutern geben frei laufende Kühe, Ziegen und Schafe dort Milch von besonderer Qualität. Die daraus veredelten Produkte können Feinschmecker auf zahlreichen Berghöfen der Marke „Roter Hahn“ verkosten.

Grau- oder Bergkäse? Auf zahlreichen Milchhöfen der Südtiroler Qualitätsmarke „Roter Hahn“ entstehen gourmettaugliche Naturprodukte
Foto: „Roter Hahn“/Frieder Blickle
***

Von Butter über Quark und Naturjoghurt bis hin zu Frisch-, Weich- oder Schnittkäse in unterschiedlichen Reifestufen reicht die Auswahl. Nach gemütlichen Spaziergängen oder anspruchsvollen Wanderungen in die Südtiroler Gipfelwelt lohnt die anschließende Kostprobe ganz besonders. Ob im Eisacktal, in den Dolomiten oder im Vinschgau – die Milchbauern der „Roter Hahn“-Höfe stehen für artgerechte Tierhaltung ebenso wie für fachliche Kompetenz. Erhältlich sind die Käse-Spezialitäten direkt ab Hof, an ausgewählten Verkaufspunkten oder im Online-Shop. Infos unter www.roterhahn.it 

Wo der Käseduft auf die Hütte lockt. Besonderen Käsegenuss erleben Besucher der Kreuzwiesenalm in Lüsen/Eisacktal. Dort verwandelt Johannes, ältester Sohn der Bauersfamilie und Senner aus Leidenschaft, Rohmilch von den hofeigenen Kühen in köstliche Delikatessen. Gäste genießen das Ergebnis in Form von Joghurt, Butter, Topfen, Graukäse sowie Schnitt- und Bergkäse. Zur Einkehr und Verkostung sind Urlaubsgäste der Kreuzwiesenalm ebenso willkommen wie hungrige Wanderer. Als diplomierter Käsesommelier weiß Johannes außerdem, welche Weine und anderen Getränke zum Käseteller passen. Und wer die Produktion einmal hautnah miterleben möchte, dem zeigt er im Rahmen einer Führung gern den Weg vom Melken bis hin zum fertig gereiften Laib. 

Glückliche Kühe und eine Schaukäserei. Bis in den Oktober hinein serviert auch die Hagneralm eine breite Käsepalette. Bei der Verarbeitung kommt frische Milch vom Tiroler Grauvieh zum Einsatz. Die Rinder grasen während des Sommers auf hoch gelegenen Weiden – so gewährleistet die Bauersfamilie beim fertigen Produkt hochwertigste Qualität und naturreinen Geschmack. Der Bio-Hof Unterschweig in Ulten hingegen ist besonders für seine Käsesorten bekannt, welche mit Kräutern aus dem eigenen Anbau verfeinert werden. Im Hofladen können Besucher sogar durch ein Sichtfenster beobachten, wie aus der hofeigenen Kuhmilch Berg-, Kräuter-, Pfeffer,- oder Blütenkäse entsteht. Große und kleine Urlaubsgäste dürfen den Bauern beim Füttern seiner Kühe gern auch in den Stall begleiten. 

Weitere Auskünfte: „Roter Hahn" – Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol    Südtiroler Bauernbund   www.roterhahn.it

Unter der Marke „Roter Hahn“ vereint der Südtiroler Bauernbund 1.700 authentisch geführte Höfe in allen Teilen des Landes. Mit den Produktlinien „Urlaub auf dem Bauernhof“ (gleichnamiger Katalog), „Bäuerlicher Feinschmecker“, „Qualitätsprodukte vom Bauern“ und „Bäuerliches Handwerk“ (gleichnamige Broschüren) weisen die Südtiroler den Weg für den Reisetrend der Zukunft: „Roter Hahn“ steht für Qualität und unverfälschtes Reise-Erlebnis. Urlaub auf dem Bauernhof in Südtirol – Brauchtum, Natur und Leben hautnah.