Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.05.2019

Werbung

Pro Diversity 2019: Künstliche Intelligenz – eingeklemmt zwischen Macht, Maschine und Moral

von Ilse Romahn

(30.04.2019) Die Heraeus Bildungsstiftung veranstaltet am Donnerstag, 9. Mai, ab 18:00 Uhr im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt am Main in Kooperation mit der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und Boston Consulting Group die Podiumsdiskussion Pro Diversity 2019.

Zu dem Thema „Künstliche Intelligenz – eingeklemmt zwischen Macht, Maschine und Moral“ will die Stiftung gemeinsam mit ihren Gästen und unter Moderation des Journalisten und Buchautoren Manuel Hartung (Ressortleiter von ZEIT CHANCEN) diskutieren. Welche Chancen hat KI für die Entwicklung der Zukunft? Welche Gefahren birgt KI für die Gesellschaft?

Eines bleibt unbestritten: Technik muss immer dem Menschen dienen. KI kann Aufgaben intelligenter lösen als der Mensch, aber über die Aufgabenstellung muss immer noch der Mensch entscheiden.

Das Podium setzt sich in diesem Jahr aus folgenden Expert*innen zusammen:  Dr. Petra Bahr (Landessuperintendentin, Hannover und ehem. Kulturbeauftragte der Evangelischen Kirche Deutschland), Hans-Christian “Chris” Boos (führender KI-Experte & CEO arago AG), Prof. Dietmar Harhoff, Ph.D. (Direktor am Max-Planck-Institut und Innovationsberater der Bundesregierung), August Zirner (Schauspieler und Musiker).

Impulse geben  Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Mosbrugger (Generaldirektor, Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung), Carsten Kratz (Senior Partner & Managing Director Frankfurt, The Boston Consulting Group).

www.heraeus-bildungsstiftung.de