Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.08.2019

Werbung
Werbung

Passionsspiele Erl im Proben-Countdown

von Adolf Albus

(05.02.2019) Ein Abend in der Tiroler Gemeinde Erl läuft anders ab als anderswo. Anstatt gemütlich den Tag ausklingen zu lassen, strömen die Erler in Scharen zur Chorprobe ins Pfarrhaus und ins bitterkalte Passionsspielhaus. Sie fühlen, denken, spielen und leben sich in ihre Rollen. Über Stunden wird geprobt, musiziert und gesungen. Der Chorleiter und seine stimmgewaltigen Sänger geben alles. Der Regisseur fordert die begeisterten Laiendarsteller. Es ist Passionsspiel-Zeit in Erl.

Die Erler widmen in den nächsten Wochen ihre Freizeit einem gemeinsamen Ziel: Die Premiere der Passionsspiele Erl am 26. Mai 2019 und die darauffolgenden 32 Vorstellungstermine. Hinter all den Vorbereitungen, die bereits in vollem Gang sind, steckt eine unfassbare Begeisterung für die 400 Jahre alte Tradition der Passion. Regisseur Markus Plattner bringt es auf den Punkt: „Nur wer begeistert ist, kann begeistern“. Welches von zwei Neuner-Ensembles den Auftakt am 26. Mai macht, wurde jetzt per Los entschieden. Barbara Maier spielt mit der Gruppe um Jesus-Darsteller Erwin Kronthaler die Premiere. Renate Maier mit Jesus Florian Harlander zeigt in der Dernière ihr Können.

Alle sechs Jahre bringen die Erler „ihre“ Passion auf die Bühne. Damit halten sie einen jahrhundertealten Brauch am Leben. Markus Plattner verspricht für 2019 eine „kernigere und schärfere“ Inszenierung der Jubiläumspassion von 2013. Er will noch mehr in die Tiefe gehen. Neu im Team ist Drummond Walker, der die musikalische Leitung übernommen hat. Seit Oktober probt er bereits intensiv mit dem Chor. Die ausgeprägte Szenengestaltung des Kreuzweges, eine eigens komponierte Passionsmusik von Wolfram Wagner, live präsentiert von Chor und Orchester, ein aktueller und moderner Text von Felix Mitterer und ein stimmungsreiches Lichtdesign zeichnen die Erler Passionsspiele aus.

Von den 45.000 bis 50.000 Besuchern, die man im 1.500 Gäste fassenden Passionsspielhaus bis Oktober in Erl erwarte, haben sich bereits 25.000 ein Ticket gesichert, berichtet Passionsspielvereinsobmann Johann Dresch.

www.passionsspiele.at