Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.01.2018

Werbung
Werbung

Odenwald Tourismus mit steigenden Umsatzzahlen

1 Million Euro Umsatz realistische Zielmarke für 2018

von: Karl-Heinz Stier

(12.01.2018) Die Odenwald-Tourismus GmbH (OTG) lässt aufhorchen: Mit einer Steigerung um rund 21 % bei der Neukundengewinnung konnte die Marketingorganisation den Buchungsumsatz über die Buchungsplattform HRS Destination Solutions von 715.000 Euro (2016) im gerade zu Ende gegangenen Jahr 2017 auf 864.000 Euro steigern.

Burghof im im Brombachtal
Foto: Barbara Hawlitzki
***

Hinter dem Buchungsumsatz von 2017 stehen 3.684 Buchungen mit 33.093 Übernachtungen und 8.826 Gästeankünften. „Es war die richtige Entscheidung, nicht weiter an einer regionalen Lösung zu arbeiten, sondern sich international agierenden Plattformen anzuschließen. Über diese Schiene generieren wir seit 2013 ausschließlich neue Gäste für den Odenwald“, sagt OTG-Geschäftsführerin Kornelia Horn.

Für das gerade begonnene Jahr 2018 sieht die Tourismus-Fachfrau einen Umsatz von 1 Million Euro als „realistisches Ziel“ für die Beherbergungsbetriebe im Odenwald. „Damit wird die OTG ihrer Aufgabe der Neukundengewinnung mehr als gerecht“, betont die Geschäftsführerin.

Überwiegend kommen die neuen Gäste im Odenwald aus Deutschland (83,03 %), gefolgt von den Niederlanden (3,86%), Polen (1,21%) und der Schweiz (1,04%). Aber auch Gäste aus zahlreichen weiteren europäischen Ländern, den USA, Kanada, Neuseeland, China bis nach Katar haben den Odenwald über diese Buchungsschiene kennen und schätzen gelernt.

Die Beherbergungsbetriebe im Odenwald, die selbstverständlich jeweils eigene Stammgäste und Vertriebskanäle haben, gewinnen über diese Plattform neue Kunden und erreichen damit einen hohen Verbreitungsgrad im Internet, den sie allein so nicht erlangen würden.  

Um den Erfolg der Beherbergungsbetriebe weiter zu der von der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar, dem Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA Hessen e.V. und der Odenwald Tourismus GmbH im Jahr 2015 gesteckten Gesamtumsatz-Zielmarke von 1 Milliarde Euro im Jahr 2019 zu entwickeln, bedürfe es jedoch der weiteren Verbesserung der Onlinepräsenz der einzelnen Betriebe.

„Hier besteht noch Nachholbedarf. Alle Betriebe sollten die derzeit ruhigeren Monate bis Ostern nutzen und die Qualität ihrer Onlinedarstellung überprüfen. Dazu gehört vor allem hochwertiges Bildmaterial. Hier sind wir auf die Mitarbeit der Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen angewiesen.“ appelliert Kornelia Horn an die aktive Verantwortung der Anbieter.