Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.02.2019

Neujahrsempfang der SPD-Griesheim in ihrem 150. Jubiläumsjahr

von Ilse Romahn

(04.02.2019) Unter dem völkerverbindenden Motto „Europa, grenzenlose Gemeinschaft“ stand der Neujahrsempfang der SPD-Griesheim, zu dem Stadtverordnete Birgit Puttendörfer eingeladen hatte. Gastredner war Dr. Daniel Röder, der Gründer von „Pulse of Europe“.

Der Tag des Neujahrsempfangs war zeitgleich der Jahrestag der Befreiung von Auschwitz und der Opfer des Nationalsozialismus, Deutschlands schlimmstes Kapitel in seiner wechselvollen Geschichte.

In ihrem Jahresrückblick schilderte Birgit Puttendörfer, die engagierte Politikerin aus Griesheim, die wichtigsten Ereignisse aus dem Stadtteil und gab einen zuversichtlichen Ausblick für 2019. Als Dauerthema, fast seit Jahrzehnten, nannte sie den dringend erforderlichen Umbau des Griesheimer Bahnhofs, der sich wegen des vor zwei Jahren verursachten Eisenbahnunfalls weiter verzögert und worunter insbesondere Menschen mit eingeschränkter Mobilität zu leiden haben. Kritisch sehe die Griesheimer Bevölkerung auch den Umbau der Haltestelle vor dem Penny-Markt. Positiv bewertet die Politikerin den Beginn des Bund-Länder-Programms für Griesheim-Mitte. Sie informierte über ihren Etat-Antrag an das Stadtparlament für das Gewerbegebiet Griesheim-Mitte und des Industrieparks mit dem Ziel, ein Standortmanagement zu etablieren, damit dieses Gebiet so optimal wie möglich genutzt werden kann

Gastredner war Daniel Röder, der Gründer der Bewegung „Pulse of Europe“, der vor dem Wiedererstarken rechtsnationaler Kräfte und der Spaltung der Gesellschaft warnte. Erschreckend sei, so Röder, dass ein Denken, das seinerzeit zu Auschwitz geführt habe, nun wieder möglich erscheine. Zu befürchten sei auch, dass bei den diesjährigen drei Landtagswahlen in Ostdeutschland in mindestens zwei Landtagen die AfD stärkste Kraft werde, eine wahrhaft unerträgliche Situation, wie er findet. Aber wie mit den politischen Scharfmachern umgehen? Daniel Röder räumte ein, dass es hierfür kein Patentrezept gibt.   

Birgit Puttendörfer und Daniel Röder plädieren für das völkerverbindende Motto „Europa grenzenlose Gemeinschaft“.

Musikalisch eingerahmt wurde der Neujahrsempfang traditionsgemäß vom Musikverein „Heiterkeit“ mit wundervoll dargebotenen Melodien.

Nachdem offiziellen Teil bestand noch die willkommene Gelegenheit zum Gedankenaustausch. Für Frankfurts Nationalgetränk hatte wieder die Kelterei Nöll aus Griesheim gesorgt.