Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 13.11.2018

Neuer Roman von Nino Haratischwili im ARD Radiofestival

hr2-kultur sendet „Die Katze und der General” vorab als Lesung

von Ilse Romahn

(12.07.2018) Mit ihrem Familienepos „Das achte Leben (Für Brilka)“ gelang Nino Haratischwili 2014 der Durchbruch als Bestsellerautorin. Jetzt feiert ein anderes Werk der Schriftstellerin im ARD Radiofestival Premiere.

Peter Kaempfe
Foto: hr/Ben Knabe
***

Die Lesung aus dem Roman „Die Katze und der General“ wurde gerade in den hr-Studios fertiggestellt und ist jetzt - noch vor der Buch- und Hörbuch-veröffentlichung - in den Kulturradios der ARD zu hören: vom 16. Juli bis 7. September jeweils um 23.04 Uhr und am Folgetag um 9.25 Uhr in hr2-kultur. Außerdem sind alle Folgen 15 Tage lang auf www.ardradiofestival.de und mit der App „ARD-Audiothek“ abrufbar.

Im Roman wird ein in Berlin lebender russischer Oligarch, genannt „der General“, von seiner Vergangenheit als Soldat im Ersten Tschetschenien-krieg eingeholt. Um eine ungesühnte Schuld zu begleichen, braucht er die Hilfe einer georgischstämmigen Schauspielerin. Sie sieht der jungen Tschetschenin Nura, die von russischen Militärs vergewaltigt und ermordet wurde, erstaunlich ähnlich. Doch der finale Showdown wird plötzlich zum tödlichen Spiel.

In 39 Folgen sind Valery Tscheplanowa als Katze, Peter Kaempfe als General, Luana Velis als Nura und Torben Kessler als Krähe zu hören. hr2-Redakteur Ruthard Stäblein hat den Roman für die Lesung eingerichtet, Regie führte Burkhard Schmid. Das Buch erscheint Ende August bei der Frankfurter Verlagsanstalt, das Hörbuch im September bei Hörbuch Hamburg.

Nino Haratischwili, geboren 1983 in Tbilissi/Georgien, ist eine mehrfach preisgekrönte Autorin und Dramatikerin. Werke von ihr wurden nominiert für die Longlist des Deutschen Buchpreises und die Shortlist des ZDF-Aspekte-Literaturpreises. Sie erhielt das Grenzgänger-Stipendium der Robert Bosch Stiftung und wurde mit dem Anna-Seghers-Preis ausge-zeichnet. Zudem erfährt die in Hamburg lebende Haratischwili große Beachtung für ihre Übersetzungen aus dem Georgischen.

Zum Start der Lesung „Die Katze und der General” ist Nino Haratischwili am Mittwoch, 11. Juli, um 12.05 Uhr (Wh. um 23.04 Uhr) im „hr2-Doppelkopf“zu erleben. In dem Gespräch mit Literaturredakteur Ruthard Stäblein wird neben ihrer Arbeit als Schriftstellerin und Theaterregisseurin unter anderem ihre Verbundenheit mit Georgien, dem diesjährigen Gastland der Frankfurter Buchmesse, thematisiert.

ARD Radiofestival: 16. Juli bis 7. September, Montag bis Freitag, jeweils um 23.04 Uhr (nicht am 31. Juli)
hr2-kultur: 17. Juli bis 10. September, Montag bis Freitag, jeweils um 9.25 Uhr (nicht am 1. August)
Internet: www.ardradiofestival.de.