Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 13.11.2018

Neue Reihe ,Frankfurt Previews‘ zeigt am Dienstag, 9. Oktober ,Ein Fall für zwei‘

von Ilse Romahn

(14.09.2018) Im Rahmen der neuen Reihe „Frankfurt Previews“ zeigt die Stadt Frankfurt am Dienstag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr im Kaisersaal des Frankfurter Römers die Folge „Der geteilte Apfel“ der fünften Staffel der Krimiserie „Ein Fall für zwei“.

Es schließt sich ein kurzes Filmgespräch mit den Hauptdarstellern Antoine Monot, Jr. und Wanja Mues, dem Produzenten Marcus Mende und dem Herstellungsleiter Thomas Höbbel von der Odeon TV sowie den verantwortlichen ZDF-Redakteuren Matthias Pfeifer und Dagmar Ungureit, an. Die Moderation übernimmt Ursula Vossen von der WI Bank.

Die ZDF-Krimiserie „Ein Fall für zwei“ wurde 1981 zum ersten Mal gesendet. Die Haupthandlung spielte und spielt in Frankfurt. Ein häufiger Drehort war zu Zeiten der Hauptfigur „Matula“ (Claus Theo Gärtner) das Hochhaus am Nibelungenplatz im Frankfurter Nordend, da der Anwalt, mit dem Matula arbeitete, dort seine Kanzlei hatte. Der in den Folgen stets gezeigte Rundblick auf die Frankfurter Skyline war ein Erkennungsmerkmal.

Seit der Neuauflage im Jahr 2014, seitdem Benny Hornberg (Antoine Monot, Jr.) und Leo Oswald (Wanja Mues) als unkonventionelles Anwalt-Detektiv-Duo vor der Kamera stehen, finden die Dreharbeiten häufig auf einem Hausboot am Sachsenhäuser Mainufer statt, auf dem der Detektiv Leo Oswald wohnt.

Geladene Gäste und Frankfurter Bürger können die Folge „Der geteilte Apfel“ vor der Ausstrahlung im ZDF im Frankfurter Römer sehen.

Der Tatort der Folge „Der geteilte Apfel“ ist eine etablierte Sachsenhäuser Apfelweinwirtschaft. Dort wurde ein Mensch mit einem Bembel niedergeschlagen. „Zur Aufführung dieser Episode mit typischen Frankfurter Bezug lade ich Sie herzlich in den Kaisersaal des Frankfurter Römers ein“, sagt Oberbürgermeister Peter Feldmann.

Es gibt ein begrenztes Kontingent an Freikarten. Diese können, solange der Vorrat reicht, ab Freitag, 14. September, in der Bürgerberatung der Stadt Frankfurt, Zeil 3, abgeholt werden. Um Mitnahme eines Personalausweises wird gebeten.

Weitere Infos zur neuen Reihe „Frankfurt Previews“ gibt es bei Beate Collin, Beratungsstelle Film im Hauptamt und Stadtmarketing, Telefon (069)21248688, E-Mail: beate.collin@stadt-frankfurt.de .