Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

Muttersprachliche Gemeinden feiern das Fest Mariä Geburt

Festgottesdienst und Prozession in Niederrad

von Doris Wiese-Gutheil

(06.09.2019) Die muttersprachlichen Gemeinden aus dem gesamten Bistum Limburg feiern am Samstag, 7. September, in Frankfurt das Fest Mariä Geburt.

Um 15.30 Uhr beginnt der Festgottesdienst, der vom Rat der Gemeinden von Katholiken anderer Muttersprache vorbereitet wird,  in der Kirche Mutter vom Guten Rat, Bruchfeldstr. 51, in Frankfurt-Niederrad. Den Gottesdienst, zu dem rund 700 Gläubige erwartet werden, feiert Weihbischof Thomas Löhr, der auch die anschließende große Prozession durch den Stadtteil anführt. Die betenden und singenden Gläubigen führen eine mit Rosen geschmückte Marienstatue mit. Danach werden bei einem Begegnungsfest internationale Speisen geteilt. 

Im Bistum Limburg gibt es 34 Gemeinden von Katholiken anderer Muttersprache, die aus mehr als 80 Nationen kommen, von Korea bis Brasilien, von Slowenien bis Nigeria, von den Philippinen bis Portugal. Sie ermöglichen den Gläubigen, in ihrer eigenen Muttersprache zu beten und Gottesdienst zu feiern, sich gegenseitig zu unterstützen und vertraute Traditionen zu pflegen. So sollen Menschen eine neue Heimat finden, ohne ihre Wurzeln zu verlieren.

Nähere Auskunft bei Heribert Schmitt h.schmitt@bistumlimburg.de 

www.frankfurt-katholisch.de