Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

MUSIKFEST Eroica – Wild Life FM im Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt

von Ilse Romahn

(11.09.2019) Kunst als Ausdruck einer ehrlichen Haltung: Das ist das Thema des diesjährigen Musikfests der Alten Oper Frankfurt, welches bei Ludwig van Beethovens „Eroica“-Sinfonie ansetzt und von dort aus in andere Epochen und Genres vorstößt.

Wild Life FM
Foto: Hugo Glendinning
***

Kunst als Ausdruck einer ehrlichen Haltung, das ist auch das Thema einer Produktion, mit der sich das Künstlerhaus Mousonturm am Musikfest beteiligt. Am Donnerstag, 19. September, und am Freitag, 20. September 2019, zeigt der Mousonturm die Show „Wild Life FM“, die in internationaler Zusammenarbeit zwischen renommierten Theaterhäusern und Künstlern aus Großbritannien, Belgien, der Schweiz und Deutschland entstand. Der Performer Kim Noble, Regisseur Pol Heyvaert vom Kunstzentrum CAMPO in Gent und der Musiker Jakob Ampe haben ein Format entwickelt, bei dem Jugendliche eine Live-Radiosendung erarbeiten und dabei ihre eigenen Gefühlswelten preisgeben. Ob live im Theatersaal des Mousonturms oder in der parallel stattfindenden Übertragung aus dem Äther: In ihrer Show muten die Mitwirkenden dem Publikum ihre Jugend zu, ihre Gefühle von Protest, Langeweile, Hingabe, Zweifel oder Sehnsucht, die Musik in ihnen weckt. Zwar wurde das Projekt von Jakob Ampe, Kim Noble und Pol Heyvaert initiiert, doch hängt das künstlerische Resultat von den Ideen der Jugendlichen ab und von dem, was sie am Ende mit auf die Bühne bringen. Seit knapp zwei Jahren tourt die Show durch verschiedene Länder. Ihr Mix aus selbstgemachten Songs, Interviews und Aktionen wird mit jeder Station um neue Menschen, Ideen und Musik reicher und so zu einem Panorama der Lebensgefühle junger Menschen in Europa. 

Eine Produktion von CAMPO arts centre Gent, Unicorn Theatre London, Norfolk & Norwich Festival in Koproduktion mit Gessnerallee Zürich 

Ein Projekt des Künstlerhaus Mousonturm in Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt 

Gefördert vom Kulturfonds Frankfurt RheinMain

€ 19,- (Endpreis)   Tickethotline: (069)1340400  ▪  www.alteoper.de