Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.10.2019

Werbung

Museumsdirektor Max Hollein mit Goetheplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet

OB Feldmann: „Max Hollein hat Frankfurt zu einer schöneren Stadt gemacht“

von Ilse Romahn

(17.06.2019) Der Direktor des Metropolitan Museum in New York, Max Hollein, ist am Freitag, 14. Juni, mit der Goetheplakette der Stadt Frankfurt ausgezeichnet worden.

Max Hollein und Peter Feldmann bei der Verleihung der Goethe-Plakette im Kaisersaal
Foto: Stadt Frankfurt / Stefanie Koesling
***

„Wir sind stolz darauf, was Sie hier in Frankfurt geschaffen haben“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann bei der Preisverleihung im Kaisersaal. Max Hollein war von 2001 an Direktor der Schirn Kunsthalle, von 2006 an leitete er außerdem das Städel Museum und das Liebieghaus – bevor es ihn 2016 in die USA zog. „In Erinnerung sind uns nicht nur große Ausstellungen wie Botticelli, Monet oder Jeff Koons“, sagte Feldmann. „In Erinnerung sind die Erneuerungen der Museen, allen voran das Städel mit seiner baulichen, künstlerischen und digitalen Erweiterung.“ Mit der Goetheplakette bleibe Max Hollein der Stadt nun auf immer verbunden – „ein Frankfurter in New York“, sagte das Stadtoberhaupt.

Kulturdezernentin Ina Hartwig sagte: „Max Hollein ist eine Ausnahmeerscheinung im Kulturbetrieb. Er hat in unserer Stadt lange Jahre gezeigt, wie man Kunst und Wirtschaft zu einer fruchtbaren Einheit zusammenführt. Frankfurt hat ihm viel zu verdanken, Max Hollein hat das museale Profil unserer Stadt maßgeblich geprägt!“

Max Hollein sagte: „Ich habe Frankfurt nicht nur über viele Jahre als hochgeschätzte Heimat für unsere Familie erlebt. Sondern auch als herausragend internationale, dynamische und lebenswerte Stadt kennengelernt, deren Stadtgesellschaft sich in beispielloser Weise für die Kultur und insbesondere die drei Institutionen Städel, Schirn und Liebieghaus engagiert hat. Nur so war es uns gemeinsam möglich, große Schritte der Weiterentwicklung zu gehen — und dafür möchte ich mich heute bedanken, bei den vielen Menschen und Freunden, die mich hier in Frankfurt begleitet haben.“

Hollein war 2016 in Frankfurt verabschiedet worden, übernahm die Leitung der Fine Arts Museums of San Francisco. Im August ging er nach New York, als neuer Direktor des Metropolitan Museum of Art. Die Stadt ist dem gebürtigen Wiener keineswegs unbekannt: 2001 kam er vom dortigen Guggenheim-Museum nach Frankfurt zur Schirn Kunsthalle. (ffm)