Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.10.2018

Werbung

Mittsommernacht auf Rügen im Zeichen der Kulinarik

Dieser Artikel wurde eingestellt von Ilse Romahn

(13.06.2018) Rügen feiert Mittsommer. Rund um den 21. Juni erwartet Besucher eine Vielzahl von Veranstaltungen auf Deutschlands größter Insel. Ein spektakulärer Sonnenuntergang und zauberhafte Lichtstimmungen werden an den schönsten Spots der Insel zu einem besonderen Erlebnis.

Zauberhafte Insel Rügen
Foto: Tourismuszentrale Rügen
***

So lädt das Naturerbe Zentrum Rügen dazu ein, den längsten Tag des Jahres auf dem Baumwipfelpfad ausklingen zu lassen – passend zum Jahresthema der Insel Rügen: der Kulinarik.

Kulinarische Genüsse auf dem Baumwipfelpfad

Wenn sich das weiche Abendlicht einen Weg durch das Blätterdach der jahrzehntealten Buchen bahnt, entsteht eine einzigartige Stimmung auf dem spiralförmig nach oben führenden Weg im „Adlerhorst“, dem Aussichtsturm des Baumwipfelpfads. Oben angekommen erleben Besucher den Sonnenuntergang zur Sommersonnenwende unmittelbar, mit einem unvergleichlichen Rundumblick auf die Insel – und allen Farbschattierungen, die das letzte Licht des Tages in den Himmel zaubert.

Zur „blauen Stunde“, wenn die Dämmerung das Himmelszelt in ein leuchtendes Blau taucht, serviert das Team der Boomhus Gastronomie ein kulinarisches Highlight. Vom Süßkartoffel-Kürbis-Süppchen mit Holunderschaum über Zweierlei vom Rind auf Spargel und Trüffelkäse bis hin zu einem Cassis-Blaubeere-Moussetörtchen bleiben keine lukullischen Wünsche offen. Begleitet wird das Event von besinnlicher Musik, Lesungen und Showeinlagen des Rügener Sommervarieté.

So feiert die Insel Rügen die Sommersonnenwende

Rund um die Mittsommernacht gibt es auf Rügen noch weitere Highlights für Genuss- und Naturliebhaber: Eine Möglichkeit zur Einstimmung auf den Mittsommer bietet die Göhrener Klangnacht am Mittwoch, den 20. Juni mit musikalischen und kulinarischen Höhepunkten. Um die Sinnlichkeit des Essens geht es auch bei der Lesung einer Sommergeschichte in der Binzer Bibliothek mit „die kleine Sommerküche am Meer“ von Jenny Colgan am 21. Juni um 15 Uhr. Zum Tagesausklang öffnen hier die Strandbar an der Seebrücke, die Bar 28 und die Bar unterhalb des Hapimag Resorts ihre Türen – mit Livemusik und Cocktails.

Das Ostseebad Sellin feiert die kürzeste Nacht des Jahres mit Vollblutpianist Thomas Putensen, der seinen Flügel unterhalb der Seebrücke in den Sand schiebt und mit Welthits, Pionierliedern und eigenen Improvisationen für Stimmung sorgt. Am Kap Arkona lädt der Leuchtturmwärtergarten zu Lagerfeuer und Grillspezialitäten mit musikalischer Untermalung. Den späten Sonnenuntergang können Besucher von der Aussichtsplattform des Leuchtturms genießen. 

Eines der Kulturhighlights des Jahres beginnt am 22. Juni: das Duckstein Festival im Ostseebad Binz mit Konzerten und abwechslungsreicher Gastronomie. In Ralswiek feiern die diesjährigen Störtebeker Festpiele „Ruf der Freiheit“ am 23. Juni Premiere.

Weitere Informationen und eine Übersicht aktueller Veranstaltungen gibt es unter ruegen.de/erlebnisse/veranstaltungen.de.
 
Noch bis zum Ende des Jahres dreht sich auf Rügen mit der Reihe „Aufgetischt!“ alles um den Geschmack der Insel. Auf kulinarischen Streifzügen über das Eiland gibt es Vieles zu entdecken: Regionale Produkte und natürlich jene, die daraus die feinsten, aromatischsten Speisen zubereiten. Unter ruegen.de/aufgetischt können Interessierte jeden Monat einen neuen Kulinariker der Insel entdecken sowie dessen Geschichte und Bedeutung für die Region, darunter den Binzer Sternekoch Ralf Haug oder Inselfrische-Gründerin Dr. Sylva Rahm-Präger.