Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 15.10.2019

Werbung

Mit Hermann Groß in Mundart und Hochdeutsch durch den Taunus

von Ilse Romahn

(31.07.2019) Zu einer besonderen Reise durch den Taunus lädt am Mittwoch, 14. August, die Königsteiner Kulturgesellschaft e.V. ein.

Die Tour, bei der Hermann Groß die Reiseleitung übernimmt, startet um Punkt 19 Uhr in der Villa Borgnis – Kurhaus im Park. Sie führt auf den Spuren des berühmten Dichters Friedrich Stoltze durch den Taunus.

Friedrich Stoltze war Dichter, Schriftsteller, Journalist und Herausgeber der Satirezeitschrift „Frankfurter Latern“. Zeit seines Lebens setzte sich für ein demokratischen und republikanisches Staatswesen ein. Doch in Erinnerung ist er geblieben, weil er in seiner unnachahmlichen Weise eine Vielzahl von Gedichten und Geschichten in Frankfurter Mundart geschrieben hat.

Lokal-Historiker Hermann Groß ist ein Kenner des Werkes von Friedrich Stoltze und hat diesmal eine literarische Rundreise durch den Taunus zusammengestellt. Mit seinen Infos und Berichten gibt er den Gedichten und Geschichten in Hochdeutsch und Mundart des Mittelgebirges Raum und Rahmen. Begleitet wird er dabei von Christian Bandy von der Kur- und Stadtinformation sowie Hubert Kremer aus Mammolshain.

Platzkarten für die „Reise durch den Taunus“ sind bei der Kur- und Stadtinformation, Hauptstraße 13a, Telefon (06174)202251 oder info@koenigstein.de erhältlich. Ausführliche Informationen bietet auch die Internetseite der Königsteiner Kulturgesellschaft unter www.kultur-koenigstein.de.