Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.09.2019

Werbung
Werbung

Mit der Kulturgesellschaft Königstein und Hermann Groß nach Fulda

von Ilse Romahn

(20.08.2019) Zu einem besonderen Tagesausflug laden auch in diesem Herbst die Königsteiner Kulturgesellschaft und Lokal-Historiker Hermann Groß ein. Denn am Samstag, dem 5. Oktober 2019 geht es mit dem Bus auf eine Reise in die Geschichte der Stadt Fulda.

Als Sturmius mit seinen Gefährten im Auftrag des angelsächsischen Missionars Bonifatius das Benediktinerkloster Fulda gründete, legte er den Grundstein für Fulda und die Besiedelung der Region. Der christliche Glaube prägt die Geschichte der Stadt und schenkte ihr das Wahrzeichen, den Dom St. Salvator, die bedeutendste Barockkirche Hessens. Seit der Erhebung der Fürstabtei Fuldas zum Fürstbistum im Jahre 1752 ist das Gotteshaus Kathedrale und damit Bischofskirche. Dazu locken das Stadtschloss mit seinem Schlossgarten und der Orangerie und das größte zusammenhängende Barockviertel Deutschlands zu einer Spaziergang durch diese wunderschöne Stadt.

Los geht die Bus-Tour am Samstag, 5. Oktober 2019, um 8.00 Uhr ab Parkplatz Stadtmitte. Die Reiseleitung übernimmt Hermann Groß, der es versteht, geschichtliche Hintergründe klar und verständlich darzustellen. Nach dem Stadtrundgang ist genügend freie Zeit eingeplant, Fulda gemeinsam in einer Gruppe oder auf eigene Faust zu erkunden. Die Rückkunft ist gegen 17 Uhr vorgesehen.

Karten für die Busfahrt nach Fulda sind ab sofort bei der Kur- und Stadtinformation in der Hauptstraße 13a, Telefon (06174)202251, info@koenigstein.de, erhältlich. Der Reisepreis beträgt 22 Euro und 20 Euro für Mitglieder der Kulturgesellschaft.