Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2019

Werbung
Werbung

Magistrat bestätigt Haltung der CDU: Seilbahn zur Fraport-Arena nicht wirtschaftlich

von Ilse Romahn

(29.05.2019) Der Magistrat hat in einer Stellungnahme die Anfrage des Ortsbeirates 6, eine Seilbahn vom S-Bahnhof Farbwerke zur Fraport-Arena (Ballsporthalle) zu prüfen, negativ beschieden. Die Wirtschaftlichkeit dieser Verbindung sei nicht gegeben, da es nur während Veranstaltungen in der Halle eine Nachfrage gebe. Dementsprechend war auch Fraport nicht daran interessiert, sich an den Kosten einer Seilbahn zu beteiligen.

Damit bestätigt der Magistrat die Einschätzung der CDU-Fraktion im Ortsbeirat 6, die den Antrag zur Seilbahn von Anfang an abgelehnt hatte. „Dass die Seilbahn nur an wenigen Tagen bei Veranstaltungen in der Fraport-Arena genutzt und ansonsten stillstehen würde, war doch von vornerein klar, deshalb hatten wir uns dem Antrag nicht angeschlossen“, sagte CDU-Ortsbeirat Hans-Christoph Weibler. „Das Argument, man könne ja grundsätzlich erst einmal den Magistrat prüfen lassen, was möglich sei, teilen wir nicht, da damit die Verwaltung unnötig belastet wird.“

„Uns beschäftigt natürlich weiterhin die Frage, wie wir die Verkehrsprobleme in Frankfurt bewältigen können. Neben anderen planerischen Maßnahmen kann dabei auch eine Seilbahn sinnvoll sein, wenn sie an einer stark und durchgängig genutzten Verbindung installiert wird.“