Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.07.2019

Werbung
Werbung

Mähnenwölfe Santa und Claus stellen sich vor

von Ilse Romahn

(02.02.2016)  Mähnenwölfin Pilar brachte am 7. Dezember 2015 Jungtiere zur Welt. Doch in ihren ersten Lebenswochen waren die Kleinen erst gar nicht und dann nur selten zu sehen. Erst seit einigen Tagen zeigt sich das Geschwisterpaar regelmäßig auf der Anlage, immer gut bewacht von den Eltern.


Mähnenwolf
Foto: Wolfgang Daum
***

Ihre ersten Lebenswochen haben die Mähnenwolf-Babys gut geschützt in der Wurfbox verbracht. Mähnenwölfe werden blind geboren und öffnen erst ab dem neunten Lebenstag die Augen. „Wir wollten Jungtiere und Eltern in den ersten Wochen auf keinen Fall stören“, erläutert Zoodirektor Manfred Niekisch, „zumal schnell klar war, dass sich die Alttiere normal verhalten und gut für ihren Nachwuchs sorgen. Daher konnten wir in den Tagen nach der Geburt noch nichts über Anzahl und Geschlecht sagen.“

Erst seit einigen Tagen verlassen die beiden Jungtiere immer häufiger ihre Kinderstube. Mittlerweile haben sie auch ihren ersten Arztbesuch überstanden. Seit dem steht zweifelsfrei fest: Es handelt sich um ein weibliches und ein männliches Tier. Wegen der Nähe der Geburt zum Nikolaustag erhielten sie die Namen Santa und Claus. Noch werden die Jungtiere bei ihren Ausflügen gut bewacht. Mutter Pilar hält sich stets in ihrer Nähe auf und trägt ihren Nachwuchs bei Störungen in die geschützte Box zurück. Aber auch Vater Ronaldo ist immer zur Stelle, wenn die Kleinen neugierig ihre Anlage erkunden.

Die Zucht von Mähnenwölfen hat in Frankfurt Tradition. Die Art wird seit 1960 im Zoo gehalten, bereits 1967 gelang hier die weltweit erste erfolgreiche Aufzucht von jungen Mähnenwölfen durch das Muttertier. Danach entwickelte sich eine regelmäßige Zucht. Die letzten Mähnenwölfe kamen 2006 in Frankfurt zur Welt. „Mit Weibchen Pilar, das 2010 aus dem Zoologisch-botanischen Garten Wilhelma in Stuttgart nach Frankfurt kam und dem Mähnenwolfrüden Ronaldo aus dem Zoo Mulhouse in Frankreich hat der Frankfurter Zoo nun seit Oktober 2014 ein neues Zuchtpaar“, freut sich Niekisch. Die im Dezember geborenen Jungtiere sind der erste gemeinsame Nachwuchs des Mähnenwolfpaars.