Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 11.12.2018

Werbung
Werbung

Mängel im MTK: „Sag’s uns einfach online“

von Adolf Albus

(28.11.2018) Bürger können Mängel an Gebäuden des Main-Taunus-Kreises über ein neues Portal online melden. Wie Landrat Michael Cyriax mitteilt, steht das Portal „Sag’s uns einfach“ auf der Internetseite des Kreises zur Verfügung:

„Diese neue digitale Leistung ist ein weiterer Beitrag zum Bürgerservice“, erläutert der Landrat. Erreichbar ist das Portal unter www.mtk.org/sagsunseinfach.

Das Angebot ist ausschließlich für Mängel in und an Gebäuden der Kreisverwaltung vorgesehen – also beispielsweise für kaputte Basketballkörbe an Schulen, defekte Lampen im Landratsamt oder Beschädigungen an Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge. Bei Mängeln wie Straßenschäden, defekten Straßenlaternen, illegalen Müllablagerungen und ähnlichem sollten sich die Bürger an das jeweilige Rathaus wenden.

Bürger können auf dem Portal andere Mängelmeldungen einsehen und so feststellen, ob bereits jemand den Schaden gemeldet hat. Falls nicht, können sie ihre Meldung eingeben und sollten den Mangel dabei möglichst präzise beschreiben. Sie werden dann von der Kreisverwaltung per E-Mail auf dem Laufenden gehalten, wie der Sache nachgegangen wird.

Mit dem Online-Portal könnten Mängel schneller registriert und beseitigt werden, als auf dem herkömmlichen Weg über telefonische Meldungen oder schriftliche Nachrichten, erläutert Cyriax: „Wenn irgendwo etwas im Argen liegt, wollen wir das Problem schnellstmöglich lösen.“ Mit dem Portal werde der Informationsfluss zwischen den zuständigen Stellen in der Verwaltung beschleunigt.

Das Prinzip „Sag‘s uns einfach online“ sei ein Beispiel für den „Mitmachkreis MTK“. Jedermann könne auf diese Weise auch im Kleinen etwas dazu beitragen, dass es sich im Kreis gut leben lasse.

Das Angebot ist Teil des Programms „MTK Digital“. Dabei werden immer mehr Dienstleistungen der Kreisverwaltung online angeboten und interne Verwaltungsvorgänge digitalisiert. „So können wir unsere Leistungen für die Bürger noch effizienter anbieten“, fasst Cyriax zusammen.