Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.06.2019

Werbung
Werbung

Linie 14 ins Gallus: Einladung zum Probefahren

von Ilse Romahn

(07.12.2018) Am Samstag, 8. Dezember, kann das neue Angebot schon mal ausprobiert werden: Ab 11.15 Uhr werden Sonderzüge der Straßenbahnlinie 14 von der neuen Haltestelle Gustavsburgplatz in der Rebstöcker Straße starten. Der Frankfurter Verkehrsdezernent Klaus Oesterling wird die erste Bahn über die „neue-alte“ Strecke in der Kleyerstraße zum Gustavsburgplatz fahren. Anschließend pendeln zwei Züge bis etwa 16 Uhr im 30-Minuten-Takt zwischen Gustavsburgplatz und Hauptbahnhof.

In den Bahnen selbst sorgen die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ und die VGF für Information, Unterhaltung und kleine vorweihnachtliche Geschenke.

Tags darauf, mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember, wird die Linie 14 dann regelmäßig ins Gallus fahren. Vom Ernst-May-Platz in Bornheim kommend biegt sie am Allerheiligentor nicht mehr zur Louisa ab, sondern nimmt die Strecke über Römer/Paulskirche und Hauptbahnhof ins Gallus. Ab der Galluswarte fährt sie über die bestehende, aber seit einigen Jahren nicht mehr befahrene Gleisverbindung in der Kleyerstraße bis zu der neuen Haltestelle am Gustavsburgplatz.

Auf der Sachsenhäuser Seite wird die Straßenbahnlinie 18 die 14 ersetzen. Die Linie 18 wird, von der Konstablerwache kommend, ab Lokalbahnhof über den Südbahnhof bis zur Louisa verlängert. (ffm)