Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.11.2017

Werbung
Werbung

Kulturvermittlung mit der Kamera weiter auf Erfolgskurs

von: Ilse Romahn

(14.11.2017) Nachwuchs an die Kamera: Drei FFF-Junior-Ferienworkshops für Kinder- und Jugendeinrichtungen hat das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) in diesem Jahr angeboten. Insgesamt 33 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren nahmen daran teil, darunter erstmals auch eine Jugendgruppe aus Frankfurts polnischer Partnerstadt Krakau.

OB Peter Feldmann mit Teilnehmern des Junior-Ferienworkshops des Fotografie Forum Frankfurt (FFF)
Foto: Bernd Kammerer
***

Unter der Betreuung von Kunstpädagogin Lisa Weber und Fotograf Wolfgang Zurborn beschäftigten sich die jungen Workshop-Teilnehmer jeweils vier Tage lang mit dem Medium Fotografie und den aktuellen FFF-Ausstellungen. Gemeinsam erarbeiteten sie inhaltliche und künstlerische Aspekte der gezeigten Bilder, um dann ihre Sichtweise zu den Ausstellungsthemen in eigene Fotos umzusetzen. Ausgerüstet waren sie dabei mit professionellem Kamera-Equipment.

Die Ergebnisse der drei FFF-Junior-Workshops präsentierten die Nachwuchsfotografen am Montag, 13. November, zusammen mit den Workshop-Leitern im FFF. Abschließend erhielten sie die eindrucksvollen Fotomagazine, die nach jedem Workshop mit ihren Foto-Arbeiten produziert wurden. „Die FFF-Junior-Workshops sind ein wertvolles Angebot für die ästhetische Bildung von Kindern und Jugendlichen in unserer Stadt“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann, Förderer und Schirmherr von FFF Junior bei der Übergabe der Magazine. „Solche qualifizierten Ferienprojekte öffnen jungen Menschen früh den Zugang zur Kultur, auch zum breitgefächerten Kulturangebot in Frankfurt.“

Mit FFF Junior setzt das FFF seine Jugendkulturarbeit fort, die 2015 unter dem Titel „RAY Jr“ während der internationalen Triennale RAY Fotografieprojekte Frankfurt/RheinMain gestartet war. „Wer Bilder macht, schaut genauer hin“, sagte Celina Lunsford, künstlerische Leiterin des FFF, während der Präsentation. „Mit FFF Junior wollen wir den Kindern und Jugendlichen den Blick schärfen, für das eigene Sehen, für die Welt um uns herum – und für die universelle Sprache der Fotografie, die überall verstanden wird.“

Ermöglicht wird das Programm FFF Junior und die kostenlose Teilnahme für die Kinder und Jugendlichen mit Unterstützung der Crespo Foundation, der Dr. Marschner Stiftung, der Metzler-Stiftung, dem Rotary Club Frankfurt am Main, der Stadt Frankfurt am Main und FFF-Hauptsponsor Olympus. Teilgenommen haben in diesem Jahr Kinder und Jugendliche aus dem Internationalen Kinderhaus des Evangelischen Vereins für Jugendsozialarbeit, dem Teenie- und Jugendtreff Bornheim, dem Kinderhaus Gallus und – unterstützt vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk – aus Frankfurts Partnerstadt Krakau.