Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.08.2019

Werbung
Werbung

Krifteler Nachrichten

Vom 09.08. 2019

von Adolf Albus

(09.08.2019) Straßenfest in der Alfons-Paquet-Straße *** Sprechstunde Familienrecht *** Kostenlose Energieberatung im Krifteler Rathaus *** Familienzentrum feiert fünfjähriges Bestehen *** Handy Café geöffnet *** Wirtschaftsberatung im Rathaus *** Senioren wanderten nach Wildsachsen *** Vollsperrung Am Holzweg wird verlängert

Straßenfest in der Alfons-Paquet-Straße

Sommerzeit ist Straßenfest-Zeit in Kriftel. Das nächste gemütliche Zusammentreffen findet am kommenden Samstag statt: Am 10. August ist daher die Alfons-Paquet-Straße ab 14 Uhr bis zum darauffolgenden Abend, 18 Uhr, für die Dauer der Feier sowie den Auf- und Abbau gesperrt. Die Umleitung ist beschildert.

 

Sprechstunde Familienrecht

In regelmäßigen Abständen bietet Rechtsanwältin Corinna Cronenberg, Fachanwältin für Familienrecht, in ihrer Sprechstunde im Rat- und Bürgerhaus Bürgern Informationen zu den Themen Sorgerecht, Vaterschaftsanerkennung, Unterhaltsrecht, Umgangsrecht und Auseinandersetzungen mit dem Jugendamt an. Organisator ist das Familienzentrum Kriftel. Die nächste Sprechstunde findet am Montag, den 12. August, von 9 bis 11 Uhr im Rat- und Bürgerhaus Kriftel, Frankfurter Str. 33-37, Zimmer 2, statt.

Um eine Voranmeldung per Email an corinna.cronenberg@t-online.de wird gebeten.

 

Kostenlose Energieberatung im Krifteler Rathaus

Amine Aimut vom Energiekompetenzzentrum des Main-Taunus-Kreises bietet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 12 bis 14 Uhr eine kostenlose Energieberatung im Krifteler Rathaus an. Nächster Termin ist der 14. August. Hauseigentümer, Bauwillige oder Inhaber von gewerblich genutzten Gebäuden erhalten in einem Beratungsgespräch Informationen über Energiesparmöglichkeiten, Fördermittel oder erneuerbare Energien. Außerdem können Interessenten Energiemessegeräte testen und Informationsbroschüren mitnehmen oder anfordern.

Infos unter (06192)201-2490, amine.aimut@mtk.org oder www.mtk.org/energieberatung.

 

Familienzentrum feiert fünfjähriges Bestehen

Das Familienzentrum Kriftel feiert sein fünfjähriges Bestehen und das soll mit möglichst vielen Krifteler Familien bei einem gemütlichen Brunch im Freizeitpark gefeiert werden. „So können Menschen, die sich bereits kennen, und solche, die neue Kontakte knüpfen möchten, gemeinsam in netter Atmosphäre frühstücken“, erklärt Lydia Rauh von der mobilen Beratung, die die Angebote koordiniert, die Idee. „Jede Familie bringt das mit, was sie gern essen und mit anderen teilen möchte, sowie Geschirr und Besteck. Wir sorgen für Getränke, Tische und Sitzgelegenheiten.“ Sie bittet darum, der Umwelt zu Liebe auf Einweggeschirr zu verzichten.

Anmelden muss man sich nicht. „Über eine Rückmeldung unter info@familienzentrum-kriftel.de freuen wir uns aber“, so Rauh. Treffpunkt ist die Schönwettereinheit.

 

Handy Café geöffnet

Das Familienzentrum Kriftel bietet am Montag, den 19. August, wieder all denjenigen Menschen Hilfe an, die Fragen rund um ihr Tablett, Handy oder Laptop haben und nicht wissen, wo sie diese stellen können. In entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Keksen ist dann in der DRK Seniorenbegegnungsstätte (Am Freizeitpark 3) Raum und Zeit, jede Frage zu stellen, den Umgang mit Tablett, Handy oder Laptop zu üben und sich über die gemachten Erfahrungen auszutauschen. Ansprechpartner vor Ort ist Peter Groh. Geöffnet ist der Treff von 11 bis 12.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Eine Anmeldung wird erbeten unter kriftel-mob@jj-ev.de oder (06192)910187.

 

Wirtschaftsberatung im Rathaus

Im Krifteler Rat- und Bürgerhaus findet regelmäßig eine kostenlose Wirtschaftsberatung bei dem erfahrenen „Wirtschaftssenior“ Hans Bergmann statt. Der nächste Termin ist am Dienstag, den 20. August, von 16 bis 19 Uhr in Zimmer 2.

Ratsuchende können sich hier kostenlos kompetenten Rat einholen, wenn sie sich selbstständig machen möchten, Unterstützung bei der Umsetzung der neuen EU Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) benötigen, Probleme in ihrem Unternehmen haben, für ihr Unternehmen eine Nachfolgerin beziehungsweise einen Nachfolger suchen, eine Arbeitsstelle, einen Ausbildungsberuf oder eine Praktikantenstelle suchen, sich berufliche verändern oder ihre Karriere überprüfen und neu planen möchten. Auskünfte in Rechts-, Steuer- sowie Versicherungsfragen werden allerdings nicht gegeben.

Um vorherige Anmeldung unter (06192)436 22 oder wirtpatekri@t-online.de wird gebeten.

 

Senioren wanderten nach Wildsachsen

Seit vielen Jahren trifft sich jeden letzten Mittwoch im Monat die Seniorenwandergruppe des Kulturforums Kriftel, um gemeinsam aktiv zu sein. Diesmal hatte sich Leiterin Gerlinde Sittig in Anbetracht der Temperaturen wieder eine Tour mit viel Schatten überlegt: Die knapp 30 Teilnehmer fuhren zunächst mit dem Bus nach Langenhain, von wo aus sie dann – am Bahaíi-Tempel in Langenhain und am Wildsächser Rehgehege vorbei – nach Wildsachsen wanderten. Dort angekommen kehrten sie gemütlich im Dorfkrug ein. Mit dem Bus ging es dann zurück nach Kriftel.

Infos/Termine: Gerlinde Sittig, Telefon (06192)42554.

 

Vollsperrung Am Holzweg wird verlängert

Der über den Sommer weiter ausgebaute „Entlastungssammler Mönchhof“ –Lückenschluss zwischen der Leicherstraße/Paul-Duden-Straße und der Straße Am Kirschgarten – wird nun schon bald das Krifteler Kanalnetz entlasten: Kanalerweiterung und Kanalanschluss sind fertig, auch Gasleitungen, Telekom- und Stromleitungen wurden neu verlegt. „Alle Arbeiten unter der Erde sind abgeschlossen“, verkündet der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. „Ende August geht der Sammler in Betrieb. Vor allem die Anlieger der Paul-Duden-Straße, der Friedrich-Ebert und des Zeilsheimer Weges werden damit bei Starkregen eine deutliche Entlastung spüren.“

 

Die Vollsperrung der Straße Am Holzweg zwischen Bahnhof und Tropica muss allerdings noch bis zum 26. August voll gesperrt bleiben, teilt das Ordnungsamt jetzt mit. Der Grund: Zwar ist die Asphalttragschicht schon aufgebracht, es fehlt aber noch der abschließende. Asphaltfeinbeton. Im Anschluss werden noch Markierungsarbeiten ausgeführt. Zurzeit finden außerdem noch Pflasterarbeiten am Bahnhof statt. Auch der Bürgersteig auf der bebauten Straßenseite wird noch fertiggestellt. Er ist nun breiter als zuvor.

Nach dem derzeitigen Kenntnisstand beträgt der Mittelbedarf für das Gesamtprojekt bei circa 2.300.000 Euro.