Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.09.2017

Werbung
Werbung

Konzerte und Kultur im StattHaus-Café in Offenbach

von: Ilse Romahn

(03.08.2017) Das Demenzzentrum StattHaus Offenbach der Hans und Ilse Breuer-Stiftung lädt auch ab August zum „Sommercafé – Kultur für Leib und Seele“ in sein Gartencafé in die Geleitsstraße 94 ein.

Die ausgebildete Märchenerzählerin und Chorsängerin Ruth Regehly lässt am Sonntag, 6. August, und am Sonntag, 20. August, jeweils ab 15 Uhr unter dem Motto „Und wenn sie nicht gestorben sind… – Märchen für alle Generationen“ berühmte und weniger berühmte Märchen aus aller Welt aufleben.

Der September steht unter der Überschrift „Stimm- und Klanggenuss“. Am Sonntag, 3. September, ist ab 15 Uhr der Chor „WIRR – Das Querzett“ zu Gast und wird sich „quer durch die Genres und Jahrhunderte singen“. Geplant sind bekannte Kanons, italienische Frühlingslieder, Volkslieder sowie mittelalterliche Gesänge bis hin zu Klassikern von Mozart und Moritz Hofmann.

Mit dem Programm „Berlin nostalgisch & Wien sarkastisch“ treten am Sonntag, 17. September, ab 15 Uhr zum wiederholten Male gleich mehrere Generationen der Familie Hepp/Degaita im StattHaus-Café auf. Heinz Hepp, 30 Jahre lang Solo-Klarinettist beim HR-Sinfonieorchester, seine Frau Mika Degaita, Pianistin und ausgebildete Konzert- und Kammermusikerin, und Enkel Arthur präsentieren Salonmusik der 1920er bis 1940er Jahre und Texte von Georg Kreisler.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, es wird um eine kleine Spende für die Künstler gebeten.

Veranstaltungsort ist das Demenzzentrum StattHaus Offenbach, Geleitsstraße 94, 63067 Offenbach.www.breuerstiftung.de/statthaus-offenbach