Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.09.2018

Werbung
Werbung

Konzert mit Vortrag im Archäologischen Museum: Louis XIV - ganz privat

Dieser Artikel wurde eingestellt von Ilse Romahn

(21.06.2018) Das Mainbarock-Orchester spielt auf, mit Werken von Couperin, Rebel, Marais, de la Guerre, Lully und de Visée, am Samstag 23. Juni, um 20 Uhr im Refektorium des Karmeliterklosters, Eingang Karmelitergasse 1 sowie Münzgasse 9. Es handelt sich um eine Veranstaltung des Archäologischen Museums Frankfurt.

Das Mainbarock-Orchester
Foto: Dirk Eidner
***

Der Sonnenkönig liebte Glanz und Glamour. In Versailles engagierte er für jede sich bietende Gelegenheit Musiker und Komponisten. Im Gegensatz zu seinem prunkvollen Auftreten liebte er auch die weichen und sanften Klänge von Gambe und Laute, für die einige der schönsten und geheimnisvollsten Werke der Barockzeit komponiert wurden. Anlässlich des 350. Geburtstages von Ludwigs Hofkomponisten François Couperin wurde ein kammermusikalisches Programm für eine laue Sommernacht zusammengestellt. Der Einführungsvortrag beginnt um 19 Uhr.

Kinder in Begleitung der Eltern haben freien Eintritt! Der Eintritt kostet 20 Euro, ermäßigt 14 Euro für Schüler, Studenten und Auszubildende. Die Anzahl der Sitzplätze im Refektorium des Klosters ist beschränkt. Es wird daher gebeten, telefonisch während der Museumsöffnungszeiten unter (069)21235896 zu reservieren.

Vor Konzertbeginn ab 18.30 Uhr und in der Pause haben Besucher freien Eintritt im Archäologischen Museum. Rot- und Weißwein werden zu diesen Zeiten in der römischen Abteilung des Museums (Karmeliterkirche) angeboten.