Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.08.2019

Werbung
Werbung

Konstantin Wecker bei den Burgfestspielen Dreieichenhain

„Auf der Suche nach dem Wunderbaren“

von Adolf Albus

(13.08.2019) „Poesie IST Widerstand“, sagt Konstantin Wecker und bringt in drei Worten die zentrale Botschaft seines neuesten Programms auf den Punkt (ab März 2019). Dabei bleibt er sich treu: Denn Wecker zieht mit seiner Stimmgewalt, seiner Klangfülle und seinen Botschaften beharrlich seine Kreise. Freuen dürfen sich seine Fans auf einen weiteren poetische Liebesflug mit Fany Kammerlander (Cello) und Jo Barnikel (Klavier): Drei Musiker, die die große Liebe zum Lied verbindet.

2 Termine: Samstag, 17. August 2019, 19 Uhr und Sonntag, 18. August 2019, 19 Uhr

Konstantin Wecker, zeitlebens ein Kämpfer gegen Hass, Unmenschlichkeit und Profitgier, ist angetreten, mit seiner Musik Poesie und Widerstand zu vereinen. Die Anfeindungen gegenüber Geflüchteten und den Schwächsten in der Gesellschaft treiben den Sänger und Lyriker mehr denn je an, sich diesem Absturz in die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele entgegen zu stemmen. Weil er die Menschen liebt: „Ich weiß, dass Poesie und Widerstand zu einer wunderbar kraftvollen Einheit verschmelzen können. Und ich weiß, dass es mehr mitfühlende Menschen gibt, die sich nicht allem beugen, was von den Populisten als selbstverständlich aufgetischt wird“, so der widerständige Poet, der auch aus seinem aktuellen Buch „Auf der Suche nach dem Wunderbaren“ lesen wird. In ihm schreibt er gegen eine Weltanschauung an, die als ewig gefestigt, in Stein gemeißelt und unverrückbar erklärt wird. Wecker sagt: „Das ist sie nicht.“

Kein Wecker-Konzert gleicht dem anderen und doch haben alle eines gemeinsam. Sie sind musikalischpoetische Liebesflüge der ganz besonderen Art, die lyrisch-sensible Klavierstücke mit dem zart-schmelzenden Klang des Cellos vereinen. Zum Schweben gebracht werden sie von der Münchner Ausnahme-Cellistin Fany Kammerlander und Weckers langjährigem Bühnenpartner, Alter Ego und Tasten-Virtuosen Jo Barnikel.

Eintrittskarten sowie nähere Informationen gibt es im Ticketcenter der Bürgerhäuser Dreieich, Fichtestraße 50, Telefon (06103) 6000-0, sowie auf den Internetseiten www.buergerhaeuser-dreieich.de und www.burgfestspiele-dreieichenhain.de.