Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.03.2019

Werbung
Werbung

Komödie in hessischer Mundart mit Michael Quast im Hofheimer Wasserschloss

von Adolf Albus

(06.03.2019) Michael Quast und das Barock am Main-Ensemble sind erstmalig zu Gast mit der Freilichttheateraufführung „Horribilis von Huckevoll“ im Alten Wasserschloss in Hofheim, und zwar am Dienstag, 13. August, 20 Uhr.

Foto: Maik Reuß
***

Der Eintritt kostet 34 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr, an der Abendkasse 40 Euro. Der Vorverkauf startet am 15. März im Bürgerbüro des Hofheimer Rathauses, bei der Hofheimer Zeitung, im Copy Shop Hofheim und allen Vorverkaufsstellen von Reservix und adticket. Im Internet unter www.adticket.de, Telefon (06192)202-228 und (069)6050400. Print at home ist möglich.

Die historischen Gemäuer des Wasserschlosses bilden die perfekte Kulisse für die herrliche Komödie in hessischer Mundart von Rainer Dachselt nach Motiven des deutschen Barockdichters Andreas Gryphius.

Zum Inhalt: Frankfurt im 30-jährigen Krieg. Capitano Haudruff Horribilis von Huckevoll, Herr zu Blitzen und Erbsass zu Ehrenbreitmaul, zieht in die Stadt. Der Name ist zum Fürchten wie der Kerl. Er hat auf allen Schlachtfeldern persönlich gesiegt und will sich in Frankfurt holen, was ihm zusteht: das größte Haus, das meiste Geld, die schönste Frau. Damit bringt er vor allem das Liebesleben der Stadt durcheinander.

Einige Frankfurter halten den Capitano allerdings für einen Strunzer und Hochstapler. Aber wie bringt man einen zur Strecke, der mit falschem Bombast echten Schrecken erzeugt? Wie kommt man einem Kerl bei, der sich selber so großartig findet, dass es ihm (fast) alle abnehmen? Eine Komödie zu einer zeitlos aktuellen Frage.

Regie: Sarah Groß, Ausstattung: Anna-Sophia Blersch, Maske: Katja Reich, Bühnentechnik: Daniel Groß

Bei Regen findet die Aufführung in der Stadthalle Hofheim, Chinonplatz 4, statt.

Veranstalter ist der Magistrat der Stadt Hofheim – Kulturagentur.