Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.10.2019

Werbung

kinoSommer hessen startet in neue Saison

von Ilse Romahn

(17.06.2019) Am 19. Juni ist es soweit: Im Weingut Flick in Flörsheim am Main geht der kinoSommer hessen mit dem Eröffnungsfilm BOHEMIAN RHAPSODY in seine 18. Saison.

Bildergalerie
kinoSommer hessen in Grünberg
Foto: kinoSommer hessen
***
Bohemian Rhapsody
Foto: kinoSommer hessen
***

Von Juni bis Oktober präsentiert das Film- und Kinobüro Hessen in enger Zusammenarbeit mit Kommunen, Kinos und lokalen Kulturinitiativen viele Arthouse-Hits und Publikumslieblinge in ganz besonderen Locations, meist als Open-Air-Veranstaltung. Im Vorprogramm sind hessische Kurzfilme zu sehen.

Wenn es um Kultur geht, sind Örtlichkeiten mit Flair oft das berühmte „Tüpfelchen auf dem i". Das Weingut Flick in der Straßenmühle in Flörsheim-Wicker, in dem die 18. Ausgabe des kinoSommer hessen eröffnet wird, ist ein solch inspirierender Ort. Im „Tor zum Rheingau" hat man freien Blick auf eine mediterrane Weinlandschaft. So wird beim kinoSommer hessen mancher Kinoabend zu einem kleinen regionalen Ausflug.

Weitere Beispiele für eine „schöne Aussicht" sind die gleichnamige Teichanlage in Niedenstein und die am Main gelegene Uferbar in Hattersheim. Die Kino-Tournee macht Halt in den Altstädten in Grünberg, Homberg (Ohm) und Ober-Mörlen, im historischen Innenhof des Schloss Laubach und bereits seit über zehn Jahren in der Basilika im Kloster Eberbach, am Original-Drehort von DER NAME DER ROSE.

Insgesamt zwanzig über ganz Hessen verteilte Spielorte laden zu außergewöhnlichen Kinoerlebnissen ein – von Messel in Südhessen, über den Rheingau, Taunus, Rhön, Vogelsberg und Wetterau bis nach Niedenstein in Nordhessen. Häufig gelingt es den Veranstaltern auch Filme auszuwählen, die ideal zum Ort passen. Bei der offiziellen Eröffnung des revitalisierten Lokschuppens in Bebra als Kulturort soll an die enge Verbindung der Filmgeschichte und der Dampflok erinnert werden – mit Filmen von den Brüdern Lumiére (DIE ANKUNFT EINES ZUGES IN LA CIOTAT (1896)), Buster Keaton (DER GENERAL (1926)) und Kenneth Branagh (MORD IM ORIENT EXPRESS (2017)).

kinoSommer hessen ist ein Projekt des Film- und Kinobüro Hessen e.V. / Frankfurt am Main.

Förderer, Kultur- und Medienpartner des kinoSommer hessen 2019 sind das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, die HessenFilm und Medien GmbH, harmony FM sowie epd film. Hinzu kommen lokale und regionale Förderer und Partner.

Nähere Infos zu allen Veranstaltungen unter www.kinosommer-hessen.de.