Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.09.2017

Werbung
Werbung

Kinderwoche im Freilichtmuseum Hessenpark

von: Ilse Romahn

(03.08.2017) In der letzten Ferienwoche geht es im Freilichtmuseum Hessenpark traditionell rund. Vom 7. bis zum 13. August steht die beliebte Kinderwoche auf dem Programm. Zahlreiche Vorführungen und Mitmachaktionen laden dazu ein, das historische Landleben zu entdecken.

Bildergalerie
In der Kinderwoche warten zahlreiche Mitmachaktionen auf die Feriengäste
Foto: Christoph Gahmann
***
Im Rahmen von verschiedenen F+hrungen können Kinder das Museum erkunden.
Foto: Christiane Stoltzer
***
Der Spielplatz in der Baugruppe Nordhessen lädt zum Toben ein.
Foto: Sascha Erdmann
***

Wie liefen Schulstunden vor 100 Jahren ab? Aus welchen Stoffen wurden früher Kleider genäht? Und mit was haben Kinder eigentlich gespielt, als es noch keine Computer und Gameboys gab? Antworten auf diese und viele andere Fragen finden junge Hessenpark-Besucher in der letzten Ferienwoche.

Überall im Gelände werden spannende Aktivitäten angeboten: Alte Kinderspiele ausprobieren, die Gesetze des Fachwerkbaus ergründen, Handwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen, in der historischen Druckerei Urkunden drucken, Wollpüppchen wickeln, Specksteine bearbeiten, kleine Flöße aus Naturmaterialien bauen, die Theaterpuppenwerkstatt besuchen, Tiere aus Flachs basteln oder geführte Rundgänge durchs Museum unternehmen – der Kreativität und Bewegungsfreude sind keine Grenzen gesetzt. In Uromas Küche im Haus aus Eisemroth gibt es leckere Kostproben und in der historischen Schule hält der Lehrer Unterricht wie früher. Ausprobieren können sich die Ferienkinder auch beim Handwerk zum Mitmachen: In der Schreinerei und Windmühle, beim Töpfern, Drechseln, Blaufärben oder Laubsägen stehen Experten mit Rat und Tat zur Seite.

Öffnungszeiten Museum: 9 bis 18 Uhr (Einlass bis 17 Uhr). Eintrittspreise: Erwachsene 9 Euro, Kinder 2,50 Euro, Familien 18 Euro