Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.05.2019

Werbung

Karrieredruck macht krank

Wie Charisma und Achtsamkeit im Job helfen

von Ilse Romahn

(13.05.2019) Personalausfall lag im Jahr 2018 laut einer Studie des Lebensversicherungskonzerns Swiss Life zu 37 Prozent an Krankheiten bedingt durch psychische Belastung am Arbeitsplatz. Burn-out und Depressionen zählen dabei zu den häufigsten Gründen, warum sich Betroffene krankmeldeten.

Andreas Kolos, Deutschlands führender Experte für Charisma und zudem Buchautor, weiß, wie Arbeitnehmer auch bei Stress souverän und ausgeglichen bleiben:

„Vor allem im Berufsalltag erleben Menschen immer wieder stressige Situationen. Es treten mitunter Konflikte im Team auf oder anstehende Deadlines sorgen für Druck. Einige neigen in diesen Momenten auch dazu, Kollegen oder Freunden und Familie immer wieder mitzuteilen, wie beschäftigt sie sind. Doch es gilt stets gelassen zu bleiben und innere Ruhe in jeder Situation auszustrahlen. Charismatische Menschen verlassen sich auf ihre Präsenz, sodass die Souveränität und Sicherheit sich auch auf die anderen Mitarbeiter überträgt. Neben Charisma hilft eine achtsame Lebensweise im Berufsalltag, indem Arbeitnehmer ihr Umfeld bewusster wahrnehmen und dieser mehr Aufmerksamkeit entgegenbringen. Um diese Art der Ausgeglichenheit zu erlangen, ist es wichtig, dass Menschen zunächst ihr privates Glück finden. Diese Lebensfreude strahlt gegenüber Vorgesetzten oder Kollegen Offenheit und Selbstbewusstsein aus. Um die innere Stärke zu finden, hilft zum Beispiel autogenes Training oder Meditation. Tägliche Rituale, beispielsweise vor der Arbeit sowie zwischen den Meetings, liefern mehr Energie und Konzentration im Job und erleichtern es, negativen Ballast zu bewältigen.“

Weitere Informationen unter www.cutumi.com