Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2019

Werbung
Werbung

Kampagne “Aktiv für Kriftel”

Gemeinde lädt Ehrenamtler zu einem Danke-Abend ein – „Ohne Dich geht Kriftel nich!“

von Adolf Albus

(18.10.2019) „Aktiv für Kriftel“ – so heißt die Kampagne der Gemeinde zur Würdigung und Förderung des Ehrenamtes in Kriftel. Im vergangenen Herbst hatte die Gemeinde bereits ehrenamtlich Aktive der Hilfs- und Rettungsorganisationen – also von DRK, Feuerwehr und DLRG – zum gemütlichen Abendessen mit Musik in die liebevoll dekorierten Räumlichkeiten der Konrad-Adenauer-Schule eingeladen.

Als Dank für das unermüdliche, ehrenamtliche Engagement für die Krifteler Bürgerinnen und Bürger und die Gemeinde. Die etwa 60 geladenen Gäste hat das sichtlich gefreut.

Dank an KKK, KGK und Heimatverein

In diesem Jahr sind nun als nächstes Mitglieder von drei Vereinen an der Reihe, die mit tollen Veranstaltungen für ein reiches, abwechslungsreiches Kulturangebot in Kriftel sorgen: Zu einem Danke-Abend ins Rathaus am 2. November wurden Mitglieder von der Kerbegesellschaft Kriftel (KGK), vom Karneval Klub Kriftel (KKK) und von der Heimat- und Festwagengesellschaft eingeladen. Bürgermeister Christian Seitz erklärt: „Der Kern, die Seele unserer Gemeinde, das sind die Menschen, die hier leben und ihre Gemeinde durch ein hohes Maß an ehrenamtlichem Engagement selbst gestalten. Die Vereine, Vereinigungen und Verbände sind es, die im Wesentlichen das gesellschaftliche Leben in Kriftel bestimmen. Diesen Menschen gilt es immer wieder Dank zu sagen – ohne diese Menschen könnten wir all das, was wir uns vornehmen, nicht erreichen.“ So lautet das Motto der Feier: „Ohne Dich geht Kriftel nich!“

Anstecknadeln

2017 wurde von der Verwaltung - gemeinsam mit der Vereinskommission - ein Konzept für die Kampagne zur Würdigung und Förderung des Ehrenamtes erarbeitet. In diesem wurden unter anderem Ehrungs- und Dankeschön-Veranstaltungen vorgesehen. Mit „Tagen des Ehrenamts“, einer „Ehrenamtskampagne“ und „Ehrungen nach der Ehrenordnung“ will die Gemeinde das aktive Engagement seiner Bürger auf diese Weise noch stärker würdigen und neue Ehrenamtler gewinnen. Im Juni 2017 wurde dieses Konzept von der Gemeindevertretung per Mehrheitsbeschluss gutgeheißen. 2018 wurde unter anderem ein Logo für die Kampagne entwickelt, das nun kleine Anstecknadeln schmückt. Diese heften bald an vielen weiteren Revers. Weitere Danke-Veranstaltungen werden folgen.