Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 24.05.2019

Werbung

Jeder Tag ist Muttertag

Auch Alltagsengel brauchen neuen Schwung

von Ilse Romahn

(02.05.2019) Rund um den Muttertag am 12. Mai findet die Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerks statt, an der sich - wie jedes Jahr - zahlreiche ehrenamtliche Sammlerinnen und Sammler beteiligen. Elke Büdenbender, Schirmherrin des Müttergenesungswerks und Frau des Bundespräsidenten, würdigt die Aktion und ruft zu Spenden auf.

Logo Müttergenesungswerk
Foto: Müttergenesungswerk
***

Das Motto der diesjährigen Sammlung „Auch Alltagsengel brauchen neuen Schwung“ bringt auf den Punkt, was viele Mütter in Deutschland erleben: Sie sind Beschützerin, liebevolle Freundin, Pädagogin, Organisatorin, Köchin, Reinigungskraft und scheinbar immer da – eben wie ein Engel. Doch bringt die Doppel- und Dreifachbelastung durch Familie, Haushalt und Beruf und die hohen Erwartungen viele Mütter an ihre Grenzen: Folgen sind Erschöpfungszustände bis hin zum Burnout. Dann brauchen Mütter eine Kurmaßnahme zur Vorsorge oder Rehabilitation: eine Mütterkur oder Mutter-Kind-Kur. Dabei können sie den Alltag für drei Wochen hinter sich lassen, Kraft tanken und gesund werden. In den Kliniken werden die Mütter individuell und ganzheitlich von fachkundigen Expertenteams behandelt und gemeinsam Impulse für den Alltag erarbeitet. Dabei geht es auch um „Mental Load“, um Rollenbilder und um Kraftquellen für neue Energien sowie um die Stärkung der Mutter-Kind-Beziehung. Beratung und Nachsorgeangebote helfen bei der Umsetzung in den Alltag.

In Deutschland sind über zwei Millionen Mütter kurbedürftig – etwa 48.000 Mütter nahmen im letzten Jahr an einer Kurmaßnahme in einer anerkannten Klinik des Müttergenesungswerks teil. Schirmherrin Elke Büdenbender unterstützt die traditionsreiche Sammlungsaktion, die von der Gründerin des Müttergenesungswerks, Elly Heuss-Knapp, ins Leben gerufen wurde: „Mit den Spenden helfen Sie sehr konkret kranken Müttern, z. B. wenn sie sich den Eigenanteil zur Kurmaßnahme, ein Taschengeld oder Fahrtkosten nicht leisten können – und Sie helfen ihnen mit Aufklärung und Beratung. Das Müttergenesungswerk setzt sich konkret und nachhaltig für Mütter ein. Deshalb bitte ich Sie heute: Spenden Sie Müttern neuen Schwung. Unterstützen Sie uns zum Muttertag tatkräftig bei der Haus- und Straßensammlung! Mütter sind eine wichtige Stütze der Gesellschaft – ihre Gesundheit darf nicht am Geld scheitern.“

Nicht nur durch die Unterstützung der Haus- und Straßensammlung kann jede und jeder Einzelne Müttern helfen, sondern auch durch eine direkte Spende. Spenden Sie unkompliziert online unter www.muettergenesungswerk.de/jetzt-spenden
Spendenkonto: IBAN: DE13 7002 0500 0008 8555 04, BIC: BFSWDE33MUE