Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.04.2019

Werbung

JAZZnights 4 Wheel Drive am 12. April in der Alten Oper

von Ilse Romahn

(02.04.2019) Ihr Treibstoff heißt Jazz, und jeder für sich ist mit reichlich Zugkraft unterwegs. Wenn sich Nils Landgren, Michael Wollny, Lars Danielsson und Wolfgang Haffner erstmals zur All-Star-Quartettformation zusammenschließen, entsteht somit ein Vehikel mit starkem Antrieb.

4 Wheel Drive
Foto: Stephen Freiheit
***

4 Wheel Drive hat sich daher die deutsch-schwedische Formation benannt, die am Freitag, 12. April 2019, im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt gemeinsam eine JAZZnight bestreitet und damit einen prominent besetzten Beitrag zum 20-jährige Bestehen der Jazzreihe leistet. In ihrem ersten gemeinsamen Projekt zeigen der schwedische Posaunist, von dem der Impuls zu der neuen Band ausging, der Pianist, der Bassist und der Schlagzeuger, was sie vereint: Spiel- und Experimentierfreude, Virtuosität – und die Souveränität, verschiedenstes Ausgangsmaterial für eigenständige Klangreisen zu nutzen. Deshalb umfasst ihr gemeinsames Programm nicht nur Eigenkompositionen von jedem der vier Musiker, sondern auch Aneignungen bekannter Titel aus dem Popbereich. So singt Nils Landgren seine eigene Version der Phil-Collins-Nummer „Another Day In Paradise“ und demonstriert dabei, dass die Stimme ihm mittlerweile ebenso zum musikalischen Ausdrucksmittel geworden ist wie die Posaune. Aber auch Songs von Billy Joel, Sting, Paul McCartney und John Lennon bilden die Basis für eigene Interpretationen und Improvisationen, die den Groove des Tanzclubs auf den Jazz übertragen.

Präsentiert von Journal Frankfurt

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion in Kooperation mit der Alten Oper Frankfurt

€ 43,- / 48,- / 53,- / 58,- (Endpreise)  Tickethotline: (069)1340400 ▪  www.alteoper.de