Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.04.2017

Werbung

Jazz am 1. Mai im Bürgerhaus Sprendlingen

Ohrenschmaus im Doppelpack

von: Adolf Albus

(21.04.2017) „Jazzer, hört die Signale“, heißt es auch 2017 wieder am Mo. 1. Mai 2017. Ab 10 Uhr lockt der traditionelle Jazz-Frühschoppen mit zwei immer wieder gern gehörten und gesehenen Formationen ins Bürgerhaus Sprendlingen, Fichtestraße 50. Auf der Bühne stehen gemeinsam einmal mehr die „Barrelhouse Jazzband“ und die „Red Hot Hottentots“. Das verspricht einen Ohrenschmaus – und zwar im Doppelpack.

Die „Red Hot Hottentots“ präsentieren seit der Gründung 1972 durch den Kornettisten Horst „Duclo“ Dubuque kreativ und abwechslungsreich eigene Arrangements. Beeinflusst durch personelle Veränderungen in den vergangenen Jahren haben die „Hottentots“ ein Repertoire erarbeitet, das einerseits eine moderne, swingende Spielweise sowie Elemente des Bebops bietet und andererseits eine nie verleugnete Liebe zum klassischen Hot Jazz beinhaltet. So finden sich im Programm neben Klassikern der New Orleans Tradition Evergreens aus allen Bereichen der Swingzeit bis hin zum Bop.
Heute in der ganz besonderen Besetzung mit einem Gast aus Berlin: Peter Weniger (ts), von der hr Bigband Tony Lakatos.(ts) + RHH, Martin Auer (tp) hr Bigband, Wilson de Oliveira (cl+ts) + RHH, Walter Möwes (tb) RHH), Bernd K. Otto (bj+gtr) RHH, Jörg Kuhfuß (sous) RHH und Gregor Beck (drums) von der Chris Barber Bigband.

Das Repertoire der „Barrelhouse Jazzband“ reicht von den Werken der großen Meister des „schwarzen“ Jazz aus den 20er bis 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts (Jelly Roll Morton, Louis Arm-strong, Count Basie, Duke Ellington…) bis zu eigenen Kompositionen aus jüngster Zeit, umspannt also gut 100 Jahre Jazzgeschichte. Der „Barrelhouse-Stil“ beinhaltet Blues-Grooves aus Louisiana genauso wie Swing-Beats aus Harlem. Wiederholt hat die Band um Reimer von Essen jüngere, hoch talentierte Musiker integriert. Die neue Generation brachte eigene Ideen mit, die den Sound und Stil der Band bereichert und erweitert haben, doch New-Orleans-Jazz, Swing und Blues stehen weiter im Mittelpunkt des Bandrepertoires.
Die Musiker:
Reimer von Essen (Klarinette, Alt-Saxophon, Bandleader), Horst Schwarz (Trompete, Posaune, Gesang), Frank Selten (Saxophone, Klarinette), Lindy Huppertsberg (Kontrabass), Christof Sänger (Piano), Roman Klöcker (Banjo, Gitarre), Michael Ehret (Schlagzeug).

Eintrittskarten zum Preis von 17 Euro gibt es ebenso wie nähere Informationen beim Ticket Service Dreieich, Fichtestraße 50, im Bürgerhaus Sprendlingen, Telefon (06103) 6000-0, sowie auf der Internetseite www.buergerhaeuser-dreieich.de.